Systematische Folterungen in US-Gefangenenlagern

Die Menschenrechtorganisation Human Rights Watch berichtet von regelmäßigen Folterungen in amerikanischen Gefangenenlagern in Afghanistan und im Irak. Sie beruft sich auf Aussagen eines Offiziers und

The Giant Buddhas»: Leere Nischen als Symbol

Christian Frei («War Photographer») widmet seinen neuen Dokumentarfilm einer Leerstelle: Im Februar 2001, Monate vor dem 11. September, zerstörten die Taliban unter den Augen der Weltöffentlichkeit di

Afghanistan's Innenminister Ali Ahmad Jalali ist zurückgetreten

Ali Ahmad Jalali einer der meist geachteten Mitglieder von Präsident Hamid Karzai’s Kabinett ist am Dienstag zurückgetreten. Innenminister Ali Ahmad Jalali gab seine Entscheidung in einem Intervie

Rund 400.000 Flüchtlinge aus Pakistan nach Afghanistan zurückgekehrt

Islamabad (AFP) - Mehr als 400.000 afghanische Flüchtlinge sind seit Beginn dieses Jahres aus Pakistan in ihre Heimat zurückgekehrt. Damit sei das Gesamtziel des UN-Rückkehrprogramms von 425.000 freiw

US-Helikopter in Afghanistan abgestürzt

Beim Absturz eines US-Transporthubschraubers sind am Sonntag in der südafghanischen Unruheprovinz Sabul alle fünf Soldaten an Bord getötet worden. Die US-Streitkräfte teilten mit, es gebe keine An

Flüchtlinge in Hamburg

Noch im Sommer 1997 lebten in Hamburg rund 12 500 Flüchtlinge aus Bosnien-Herzegowina. Die Stadt hatte seinerzeit mehr Menschen aus dem Bürgerkriegsland aufgenommen als Großbritannien. Heute leben

Elf Tote bei Kämpfen in Afghanistan

Bei Kämpfen in der südafghanischen Provinz Urusgan sind mindestens zehn radikalislamische Rebellen und ein afghanischer Soldat getötet worden. Ein amerikanischer Soldat sei verwundet worden, teilten d

Kabinett beschließt Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes

Berlin (dpa) - Das noch amtierende rot-grüne Bundeskabinett hat die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan um ein Jahr beschlossen. Das erfuhr die dpa aus Regierungskreisen. Der Bundestag

Beobachter loben überwiegend freie Afghanistan-Wahl

Kabul (dpa) - Internationale Wahlbeobachter haben die erste Parlamentswahl in Afghanistan seit knapp vier Jahrzehnten als überwiegend frei und fair bewertet. »Der Wahlprozess wurde in 92,7 Prozent der

Afghanistan hat gewählt

Kabul (dpa) - Überschattet von Gewalt haben die Afghanen am Sonntag erstmals seit 36 Jahren wieder ein Parlament gewählt. Der afghanische Präsident Hamid Karsai nannte die Wahl knapp vier Jahre nach d

Rege Beteiligung an Wahlen in Afghanistan

Die erste Parlamentswahl in Afghanistan seit 36 Jahren ist von Gewalt in weiten Teilen des Landes überschattet worden. Behörden und Sicherheitskräfte registrierten in mindestens neun von 32 Provinzen

Afghanistan vor einer historischen Wahl

Zwölfeinhalb Millionen Afghanen sind am Sonntag zu den Urnen gerufen, um eine Volksversammlung und 34 Provinzparlamente zu wählen. Es ist das erste Mal seit 33 Jahren, dass eine Parlamentswahl stattfi

Jenseits der blauen Gitter

Drei Jahre nach den Taliban wagen junge Afghaninnen vorsichtige Schritte aus der engen Welt der Burkhas und Verbote Da läuft wieder eine. Blau. Sie sind fast immer blau. Nur manchmal weiß. Weiß ei

Die Wochenzeitung (WOZ) Demokratische Taliban?

Conrad Schetter über die Freunde von Präsident Karsai, die Tricks der Warlords und den Umstand, dass frühere Feinde zusammen im Parlament sitzen werden. WOZ: Die Wahlen für Parlament und Provinzrät

Taliban töten vor Wahl sieben Afghanen

Mittwoch 14. September 2005, Kabul (dpa) - Radikalislamische Taliban-Kämpfer haben im Süden Afghanistans sieben Menschen getötet. Die Opfer trugen Wählerausweise bei sich. Ein Rebellensprecher betonte

Deutsche Gruppe verfehlt Kriterien für afghanische GSM-Lizenz

Die beiden neuen afghanischen GSM-Lizenzen gehen zum Preis von je 40,1 Millionen US-Dollar an Konsortien um Investcom und Watan Mobile. Eine ebenfalls interessierte Gruppe rund um den sächsischen Anbi

Keine einheitliche Mission der Nato in Afghanistan

Auch am zweiten Tag ihrer informellen Zusammenkunft in Berlin haben sich die Nato-Verteidigungsminister nicht über die Struktur der Nato- Streitkräfte in Afghanistan zu einigen vermocht. Deutschland u

Missionen in Afghanistan sollen enger miteinander verzahnt werden

Berlin - Der Weg für eine engere Zusammenarbeit von Friedenstruppen und Anti-Terror-Einheiten in Afghanistan ist frei. Im Streit um neue Kommandostrukturen für die Einsätze kamen sich die Nato-Vertei

Uno verlängert Mandat der Isaf-Schutztruppe

New York - Das Mandat der 11.000 Mann starken Nato-Friedenstruppe Isaf wäre sonst am 13. Oktober abgelaufen. In seiner einstimmig verabschiedeten Resolution betonte der Weltsicherheitsrat die Notwendi

Afghanistan-Einsatz: Wofür stehen Sie, Frau Merkel?

Zu Vorschlaegen des verteidigungspolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Christian Schmidt, die NATO-Friedenstruppe ISAF mit der US-gefuehrten Anti-Terror-Operation 'Enduring Freedom' zu

<< 2 3 4 5 6 7 8 >>