Taliban töten vor Wahl sieben Afghanen

Mittwoch 14. September 2005, Kabul (dpa) - Radikalislamische Taliban-Kämpfer haben im Süden Afghanistans sieben Menschen getötet. Die Opfer trugen Wählerausweise bei sich. Ein Rebellensprecher betonte, die Männer seien nicht wegen der Ausweise getötet worden.
,
In Afghanistan wird am Sonntag erstmals seit 36 Jahren wieder ein Parlament gewählt. Die Taliban haben angekündigt, bei der Parlamentswahl zwar Kandidaten, nicht aber Wähler anzugreifen. Bislang sind bereits sechs Kandidaten getötet worden


»» Die Wochenzeitung (WOZ) Demokratische Taliban?
«« Deutsche Gruppe verfehlt Kriterien für afghanische GSM-Lizenz