Salam Alaikum wa rahmatullah wa barakatuh,

mein Name ist Muhamed ich bin 20 Jahre alt aus Bonn und ich bin Bosnier und alhamdulilah praktizierender Moslem.

Es geht mir um eine Sache, die ich garnicht verstehe:

 
Ich hab in der Schule (wir haben zusammen Abitur gemacht) ein afghanisches (pashtunisches) Mädchen aus Kandahar kennen gelernt, wir haben uns sehr lange gut verstanden und zum Beispiel viel über den Islam geredet. Wir mochten uns gerne und hatten auch Pläne zu heiraten.

 Das einzige Problem ist ihre Familie, die lehnen es strikt ab weil ich kein Afghaner bzw. Pashtune bin. Und das obwohl der Vater von einem guten Freund, die ich seit frühester Kindheit noch aus dem Asylbewerberheim kannte für mich positiv geredet haben. Ihr Vater meinte, ich könnte sogar der Imam von al-Haram in Mekka sein, trotzdem würde er mir seine Tochter nicht geben weil ich halt kein Pashtune bin.

 Ihrer Familie ist egal dass ich ein anständiger Mensch bin, den Islam sogut praktiziere wie es geht, studiere, eine gute Familie habe usw…für ihren Vater ist es so dass ich für ihn nur irgendein Osteuropäer bin der Moslem ist….

Ich frage mich wieso Afghaner in dieser Hinsicht so rassistisch sind, Allah swt bestimmt doch als welche Nationalität man geboren wird und wir können es nicht auswählen. Ausserdem, alle Muslime sollten sich als ein Volk sehen und Nationalitätenunterschiede sollte man einfach vergessen. Im Koran steht ja auch nicht heirate nur unter deinen Landsleuten, sondern es steht dass eine moslemische Frau nur einen Moslem heiraten darf.

Sie würde mich auch gerne heiraten, aber über den Willen ihres Vaters kann sie sich nicht hinwegsetzen. Bei ihr ist es auch nicht so, dass sie ihren Cousin aus Afghanistan heiraten muss, er muss nur ein pashtunischer Afghaner sein. Was wollen diese Leute bei Allah swt. sagen?
Rassismus macht Islam kaputt…nur weil ich blaue Augen und dunkelblonde Haare bin und Europäer akzeptiert man mich nicht als Moslem…soll sie lieber irgendeinen Typen nehmen den sie eigentlich nicht so gerne will, der zufällig als Afghaner geboren wurde und vermutlich nichtmal betet, Alkohol trinkt, Drogen nimmt, Zina macht und sonst ihr Leben für Akhira schlecht machen würde, als einen anderen Landsmann der sein Leben versucht nur für Allah swt und seine Religion zu geben?

Naja ich verstehe es einfach nicht. Ich kenne auch einen Albaner der mit einer Afghanin (Persisch oder so) zusammen ist und er darf sie von ihrer Familie her heiraten. Er konnte mir leider auch keine Ratschläge geben.

 Also bitte meine lieben afghanischen Freunde, gebt mir insallah ein paar Tipps wie ich diese Familie mit Allah’s Hilfe noch überzeugen kann und versucht mir diese rassistische Einstellung zu erklären.


Comments


Please login to comment
<< 3 >>