http://youtube.com/watch?feature=related&v=ZIDgiZJSp6U


Comments


Jazabak
Jazabak 5 years ago

http://afghanistan.de/waj…

Den Film möchte ich unbedingt anschauen!

Scheint sehr interessant zu sein …der Trailer ist aufjedenfall vielversprechend

Deutsch68
Deutsch68 5 years ago

Der Trailer weckt Neugier. Wo gibt es den Film denn zu sehen ? Kommt er in Mainstream-Kinos ?

Jazabak
Jazabak 5 years ago

Ich frage mich ehrlich gesagt wo es den Film zu sehen gibt …also weiss ich leider auch nicht ob und in welche Kinos der Film läuft

Freba
Freba 5 years ago

ich vermute mal dass er nicht in Europa laufen wird bzw nur dann über DVD erhältlich ist. Der Film ist schon für mehrere Preise nominiert…bin echt gespannt und hab mir schon spannende “Diskussionen” mit sehr kultivierten Menschen auf FB geliefert die die Darsteller als schlechte Muslime verurteilen weil sie dieses spezielle Thema nachspielen.

Scully
Scully 5 years ago

wow, bin ja total begeistert. Zum Glück habe ich den Sundance-channel-Abo. Ich werde den Sender im Auge behalten. Danke für den Tipp!

Jazabak
Jazabak 5 years ago

Sagst uns dann auch Bescheid ob, wann und wo der Film laufen wird Scully jan?

Diwa
Diwa 5 years ago

Jazabak, vielen Dank, dass du uns immer über die neuesten Filme und Bücher oder aktuelle Formate wie “Afghan Star” und brandneue Musikclips auf dem Laufenden hälst.


Obwohl ich nicht weiß, welches Land den Film produziert hat, freue ich mich sehr darüber, dass es mal ausnahmsweise ein Afghane ist, der einen Film über die Afghanen dreht. Schade finde ich es trotz allem aber dennoch, dass er auf ein Thema zurückgreift, das total ausgelutscht ist. Ich frage mich eh, wieso man nicht mutig genug ist, mal ein Thema auszuwählen, das etwas weniger banal ist und etwas mehr mit der afghanischen Wirklichkeit vor Ort zu tun hat. Ich denke, eine afghanische Familie in Afghanistan hat ein wenig andere Sorgen als eine debile Tochter, die nichts Besseres im Sinn hat und dumm genug ist, sich schwängern zu lassen.
Es hätte völlig ausgereicht, diese Thematik in einer Nebenhandlung zu behandeln, wenn es denn unbedingt sein musste. Stattdessen hätte die Hauptfigur, die ja eine Studentin ist, am Ende des Filmes als eine erfolgreiche Anwältin od. Ärztin, etc. das Althergebrachte auf eine andere Art und Weise in Frage stellen können als durch eine infame Beziehung mit einem Tölpel, der ihr zum Verhängnis wird.
Diese “afghanische Liebesgeschichte” hat weder etwas, das man spezifisch afghanisch nennen könnte, noch hat sie etw. mit Liebe zu tun, höchstens spiegelt sie jugendlichen Leichtsinn wieder, der sich an jedem anderen Ort der Erde auch so abspielen könnte und mehr mit Dummheit zu tun hat als mit sonst irgendetwas anderem.

Freba
Freba 5 years ago

Liebe Diwa Jan
ich glaube du hast den Sinn der hinter diesem Film steckt nicht so recht begriffen. Klar es ist eine Dummheit aber es ist gleichzeitig ein absolutes Tabu Thema welches meiner Meinung nach viel zu hart bestraft wird. Wer redet den gerne schon über so eine “Schande” in der Öffentlichkeit?!? Aber Fakt ist, man sollte das tun…solch eine Tat geschieht öfters als man denkt.
Es ist geradezu sehr mutig über solch ein Thema zu berichten, denn dieser Film wird sicher in allen islamischen Ländern verboten werden um den Menschen keine Flausen in den Kopf zu setzen.
Eine Geschichte über eine afghanische Studentin dagegen die irgendwann eine Ärztin oder Anwältin wird ist nicht ausgelutscht?Natürlich ist es nie verkerhrt den jungen Frauen durch solche Rollen eine Motivation für eine gute Ausbildung zu geben. Aber weißt du wie viele Frauen in solchen Problemen (sei es aus Leichtsinn, Vergewaltigung etc.) stecken und nicht ein und aus wissen?
Und es heißt afghanische Liebesgeschichte weil das AFGHANISCHE Mädchen sich nun mal verliebt hat und dem hingegeben. Du magst vllt. klug und willensstark genug sein um Liebe von Leichtsinn zu unterscheiden aber dieser junger Charakter ist nun mal eben ein gewöhnlicher Mensch…und Menschen irren sich bekanntlich oft. Außerdem steckt das “afghanisch” noch mitten drin weil im Film gezeigt wird wie nun mal so eine “Liebesgeschichte” unter unseren Landsmännern behandelt wird. In Europa zB akzeptieren das entweder die Eltern und unterstützen das Kind oder entfernen sich davon, aber dann hat das Mädchen noch immer die Möglichkeit in ein Mutter – Kind Heim unterzukommen. In Afghanistan hingegen steht leider (viel zu oft) die Familienehre in diesem Fall mehr im Vordergrund als das Wohlergehen des Mädchens und dadurch kommt es hin und wieder zu grausamen Taten.

Ich bin sehr gespannt auf diesen Film und die Reaktionen. Wir leben hier in Europa und haben uns an so vieles gewöhnt dass wir einige Tatsachen vollkommen vergessen haben die für uns normal erscheinen während sie in anderen Ländern/Kulturen/Religionen Verbrechen darstellen. Wir können uns hier problemlos verlieben und Beziehungen haben (es sei mal dahin gestellt ob Muslime oder nicht, ob heimliche Beziehung oder nicht usw.). Wenn jm Sex hat kann er/sie verhüten.
Aber was machst du wenn du dem anderen Geschlecht deine Gefühle nicht offen vermitteln darfst? Was wenn diese Person genauso für dich empfindet (auch wenn es letztendlich nicht die Wahrheit ist)? Was wenn du in einer Welt lebst in der Liebe ein heikles Thema darstellt?



Du nennst es Leichtsinn und Dummheit, ich nenne es menschlich. ;)

WaWa
WaWa 5 years ago

Ich frage mich warum es keinen Film über eine normale Afghanische Familie gibt?
Etwas was zeigt, dass wir auch normal sein können, dass wir gebildete Menschen haben die vieles tollerieren, geduldig sind, gastfreundlich und dass wir nach jeder Niederlage wieder aufstehen und weiter machen!
Diesen Film könnte ich niemals mit meinen Eltern gucken – es wäre mir peinlich.

Deutsch68
Deutsch68 5 years ago

Alles was glatt geht, taugt doch nicht als Filmthema, Wawa. Drama lockt das Publikum, Drama!

Diwa
Diwa 4 years ago

There is a clear difference between replicating something and critiquing it. It is not enough to simply present misery as miserable, and exploitation as exploitative. Reproduction is not in and of itself a critical commentary. A critique must actually center on characters exploring, challenging, changing or struggling with oppressive social systems.

Eine amerikanische Feministin über die Repräsentation von Frauen in einem amerikanischen Medium.

Trifft aber leider auch auf diesen Film zu, der übrigens -- trotz des afghanisch-stämmigen Regisseurs -- von Nicht-Afghanen zu Propagandazwecken produziert wurde. Nicht innovativ, und auch nicht revolutionär, sondern allenfalls rückständig und reaktionär. Um nicht zu sagen banal. 
Please login to comment