Lieber Amar jan

 Dieses Topic eröffne ich extra nur für dich:

wie wärs wenn du uns auch einbisschen von den söhnen und töchter unseres landes erzählst?

welche personen soll man unbedingt kennen? was ist an ihnen speziel? Was haben sie geleistet, etc.? 

an die anderen: bitte keine möchtegern politiker beschreiben! hier mein ich wirklich die wahren helden unseres landes!!!! dichter, sänger, könige, etc.

-> bestimmt auch gut für referate etc. :))


Comments


Amar77
Amar77 8 years ago

WaWa Jan,

danke für Dein Vertrauen. Ich versuche, Deinem Ansinnen zu entsprechen. Zunächst sollten wir, was Helden anbelangt zwei Bereiche unterscheiden. Die Mythologie auf dem Boden von “Ariana” als Kulturgeschichte. Diese Mythen können so gewesen sein, aber auch in Form der Dichtung verfasst sein. Die Übertreibungen, Allegorien und Symbole sind literarische Instrumente. 

Zu diesem Bereich sind einige Mythen und Namen, die für diesen Kreis, was Ariana bzw. Iran genannt wurde z.B. von der Provinz Fars bis zu chinesisch-indischen Grenzen und von Norden Kurdistan bis zu Süden Belutschestan und von Baktrien bis zu Pactyan (heute Paktia). 

“Persien“ist eine Fremdbezeichnung für Iran und wurde von den ausländischen Staaten insbesondere von Griechen gebraucht worden.

Die Einwohner dieses Gebietes haben diese große Region in der Antike Ariana und im Mittelalter Iran genannt. Die beweisbaren “Helden“  (Dichter, Wissenschaftler usw.)

Exkurs:In der Nationalhymne von Karzai lesen wir den Text in drei Sprachen (Paschtu, Farsi und Deutsch und die Transkrption des Paschtu.

http://www.ipicture.de/nationalhymne/nationalhymne_afghanistan.html

Paschtu:

Da watan Afghanistan di,
da ezzat de har Afghan di
Kor de soli kor də tori,
har bachi ye qahraman di
(.....)

Deutsche Übersetzung:

Dieses Land ist Afghanistan
Es ist der Stolz aller Afghanen
Das Land des Friedens, das Land des Schwerts
Alle seine Söhne sind tapfer (...)

Tor bedeutet Schwert und Toryalei (Name) bedeuet derjenige, der mit Schwert umgeht.

Qahraman bedeutet eigentlich Held. Tapfer bedeutet Shojah.

In der Mythologie gab es Pfeil und Bogen und Lanze, aber in der Dichtung der Sprache Farsi oder Dari kommen eigentlich solche Gegenstände nicht vor und zwar seit Rudaki bis Jami und seit Bedil bis Iqbal und Wassef Bakhteri. Der letzte Farsi-Dichter mit Dari-Reimordnung war Jami bzw. Dschami, dessen Texte von Rückert übersetzt und der Dichter von Goethe sehr geschätzt war. Er, der im Hofe der Herater Timuriden wirkte, sagte: Peshe Qalam sar Schamscher kham ast (Vor dem Stift ist selbst der Kopf vom Schwert geneigt).

Was Afghanistan anbelangt, sind die Heldenhaftigkeit der Afghanen in der oben genannten Nationalhymne verbrieft. Dazu kann ich nicht sagen.

Doch ich fange mit einigen Namen der Helden der iranischen Mythologie an. Iranisch nicht nur als Staat betreffend, sondern als Teminus-Technikus eines großen Kulturkreises.  Diese Figuren gingen mit Schwert und Wort gut um, aber glücklicherweise sind sie bloß Mythen, genauso wie die nordisch-germanische Mythologie von Siegfied und Kriemhild  und Brunnhilde.

Aber die wahren Helden, wie Du sagst, haben sich vielmehr mit der Wissenschaft, Kultur und Kunst und Dichtung beschäftigt und nicht mit Heldentum. Die werde ich auch hier gerne vorstellen.

Bis Bald

Amar77
Amar77 8 years ago

WaWa jan,

Wie die Staaten im iranischen Hochland  bzw. Ariana heißen mögen , interessiert mich zunächst nicht, wie z.B. die Länder des germanischen Kulturkreises oder noch enger nur des deutschen Sprachraumes. Nehmen wir z.B. Österreich. Das Wörterbuch des Österreiches ist das Wörterbuch von Brüder Grimm.

 

Wissenschaftler der Antike wie Eratosthenes war ein Universalgenie, u.a. auch ein Geograph. Er hat hier das Gebiet von Ariana nach damaligen Kenntnissen kartographiert. Hier z.B. sehen wir, dass Ariana sich zwischen Persischem Golf und Indien befindet. Ein arabischer Golf gibt es auch und zwar ca, 500 Km vom persischen Golf. Leider die Araber haben ihren arabischen Golf heute umbenannt. Diese Karte konnte z.B. den Konflikt zwischen Arabern und den Staat Iran lösen. Die UNO z.B. sagt zum diesem Golf Persischen Golf, während die USA ihre staatlichen Institutionen erlauben, statt persischer Golf arabischen Golf zu schreiben. Wir wissen z.B., dass es hier um politische Nadelstiche  handelt.

Diese Karte soll noch einmal deutlich machen, dass es sich unter dem Namen Ariana eine Kulturregion handelt, wie auch ihre Dynastien genannt sind, ob Parsa, Parthia, Sassaniden, Samaniden, Ghaznawiden, Ghuriden usw. usf.

Welche Sterne waren für sie wichtig:

Wichtig waren für diese Bewohner auf dem Gebiet von Ariana vor 2500 Jahren die Sternen bzw. Götter wie Mithra, bzw. Mitra (indisch-vedisch), Anahita, sowie Sonne. 

Fortsetzung folgt

WaWa
WaWa 8 years ago

freue mich bereits auf die Fortsetzung

Amar77
Amar77 7 years ago

Zunächst danke ich dem Administrator für die bisherige schnelle Problemlösung. Wie kann ich hier auf Topic “söhne und töchter afghanistans / persiens” weiter schreiben

Deutsch68
Deutsch68 7 years ago

Du hast jetzt alles viel übersichtlicher, wie ich gerade lesen konnte – auch Deine Schreibfläche für Beiträge,lol.

Amar77
Amar77 7 years ago

Nun ist die Sache klar; ich bin mir sicher, dass andere Hilfsmittel auch installiert werden. Nun WaWa Jan; Götter des iranischen Kulturkreises sind ähnlich wie die Götter des indischen Kulturkreises oder sie haben gemeinsamen Götter, wobei bei Hinduismus alles Götter sind.

Mithra, Anahita und Sonne waren alle irgendwie Gottheiten, aber alle folgten einem einzigen Gott und zwar Ahura Mazda und dessen Gegenspieler Ahriman. Der Vater dieser dualistischen Personifikationen war Zurwan (mittelpersisch) und Zaman (neupersische Sprache des Dari) und bedeutet “Zeit” eine Dimension, welche die Ewigkeit repräsentiert. Diese Gottheiten sollen in Bactra (Bakhter = Oxzident; allerdings von China und Japan aus betrachtet) gebräuchlich gewesen sein. Der Prophet soll auch in Bactra (heute Balch) geboren sein. Die Griechen meinten, er sei ein “Stern”. Deswegen haben sie Zoroaster genannt. “Aster” bedeutet “Stern”. Die iranischen Völker (Parsizabanan, Paschtunen, Belutschen, Bakhtiari, Lori, Kurdi, Pashai usw.) nannten ihn “Zordusth”. Sein Buch heißt Avesta und seine Lieder “Gatas”. Das heilige Buch des Islams betrachtet Zoroastrismus bzw. “Al Majus” (Anhänger des Zoroastrismus) als Buchreligion. Dies geschah in Sure Al Haj (22 Sure; 16 Aya. http://quran.recent.ir/default.aspx?item=22. Dort steht folgendes: إِنَّ الَّذِينَ آمَنُوا وَالَّذِينَ هَادُوا وَالصَّابِئِينَ وَالنَّصَارَى وَالْمَجُوسَ وَالَّذِينَ أَشْرَكُوا إِنَّ اللَّهَ يَفْصِلُ بَيْنَهُمْ يَوْمَ الْقِيَامَةِ إِنَّ اللَّهَ عَلَى كُلِّ شَيْءٍ شَهِيدٌ

Die heilige Schrift nennt “ Al Majus” (Anhänger des Zarathustras) in Zusammenhang von Buchreligionen wie Judentum, Christentum, Anhänger von Königin Saba.

Kyomars [dt. Gayomarth] soll als erste die Botschaft von Ahura Mazda gehört haben. Sein Sohn ist Siamak = mit schwarzem Haar (Sia mo; siehe auch Sia mo u Jalali). Siamak soll der Vater von Hushang gewesen sein.

Alle diese Namen haben Bedeutung und stehen für Symbole.

Fortsetzung in Bälde

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/64162
WaWa
WaWa 7 years ago

dazu noch eine frage…
diesen Adler welche alle Iraner tragen.. steht das für das Zoroastrismus?

Amar77
Amar77 7 years ago

WaWa Jan,
Adler steht eigentlich nicht für Zoroastrismus. Allerdings hat Zoroastrismus ein Symbol, welche auch in Naqshe Rustam steht nämlich das Zeichen von “Farohvar” bzw. “Farahvar”. Das Zeichen besteht etwa aus sieben Teilen. 1. Ein Kopf eines Menschen; zweitens: 2 Flügel; 1 Ring als Kreis; 1 Unterbau ; 2 Schleifen; Vielleicht sieht dieses Zeichen wie ein Adler.
Aber: Das Zeichen von Zoroastrismus ist die “ewige Flamme”. Mit größter Wahrscheinlichkeit ist Zoroaster in Balch bzw. Baktra geboren. Dort sind Erdgasquellen gewesen, deren Gas seit Jahrhausenden Flammen spuckten. Vier Grundelemente waren, so der zoroastrische Dichter Daqiqi Balchi, waren die vier Grundelemente des Zoroastrismus, wobei Feuer als Symbol der Reinheit galt, siehe Mithra und Sonne und damit Blut als Zeichen der Fruchtbarkeit; übrigens: Menstruation wird von einigen Völkern als unrein betrachtet, tatsächlich ist aber bei Berührung nicht gefährlich, aber Wochenfluß schön. Diese Informationen sind keine neue Erkenntnisse. Zu den vier Grundelementen gehören Wasser (Anahita); Wind und Erdboden. Auch diese Elemente haben Symbole.

Adler hat auch eine Rolle für die Mythologie von Ariana bzw. Iran. Im Meisterwerk des großen Ferdaussis steht oft, dass der Säna-Vogel (Simurgh = Dreißig Vögel = Königsvogel ähnlich Phönix als Beschützer von Rostam ist und Rostam ist Beschützer bzw. “Retter” von Iran. Simurgh ist eine Mischung aus drei vier Figuren: Shahbaz bzw. Shahin bzw. Adler sowie Löwe und Pfauenschwanz oder Leoparden. Simurgh ist modern ausgedrückt der, der sich als Herr betrachtet (siehe Thmenentrierte Interaktion TZI von Ruht Cohne) und das Vogelgespräch von Fariduddin Attar.
Rostam ist auf Empfehlung von Simurgh mit “Kaiserschnitt” geboren.

bis bald

Amar77
Amar77 7 years ago

Kyomars [dt. Gayomarth] ist Symbol für der erste Mensch bzw. ein personifizierte König. Er hat die Menschen die Kultur gebracht. Siyamak war sein Sohn. Er wurde von allen geliebt, nur nicht von Ahriman. Er sollte als Nachfolger fungieren. Ahriman kämpfe gegen ihn töte ihn. haben. Sein Sohn “Huschang” hat aber seinen Vater gerächt und er war Begründer von Zivilisation, Urbanisierung. Er hat wunderschöne Städte gebaut.

Ca. im Jahre 1401 hat Alp Khan , der auch als Hoschang bzw. Huschang Shah Gori bzw. Ghori (Sein Vater Delawar Khan stammt aus der Provinz Ghor, heute Afghanistan) bekannt ist, in Indiens Provinz Malwa regiert. Er hat bedeutende Städte bzw. Gebäuden wie “Jahaz Mahal” gebaut u.a. Shahabad, Huschangabad usw.

Amar77
Amar77 7 years ago

Zahak und Ferydon sind zwei wichtige Figuren der Mythologie des iranischen Hochlands. Zahak (arabisch) klingt in Avsta wie Azdaha (Drachen). Er bestand aus drei Häupter und ist ein Held von Turan (Turan war die Türkgebieten, heute Turkistan von Afghanistan, Turkmenien, aber auch Türkei). Shahr e Zahak befindet sich heute in Bamiyan
http://www.panjab.blogfa.com/post-23.aspx#up
http://shabahang.epage.ir… http://www.youtube.com/watch?v=sTF5EZvq0T0
Feryadon war ein Protagonist und Zahak war ein Antagonist. Das Drama beginnt, dass beide Figuren stark waren. Zahak soll die 1000jährige Herrschaft von Jamschied beendet. (Afghanen ziehen hier vor, statt Jamschied “Yama Padscha” zu nennen, während bei “Iran” “Ariana vorzuziehen.

Nun wie auch immer beide Begriffen meinen die selben Namen, ob Jamschied oder Yama.

Feryadon hatte drei Söhne: Salam, Tur und Iraj. Iraj wurde der König von Iran, Tur ernennt er als König von Turan und Salam (Avesta Sayrama) etwa römisches Gebiet, einschließlich das Gebiet von “Tazi” (Tazi= Arabien)

Achtung: Diese sind Mythen. Shahr e Zahak (Stadt von Zahak), Qala e Zahak (Zahak Burg bzw. Hof) gibt es im heutigen Staatsgebiet Iran und im heutigen Staatsgebiet Afghanistan. Die eine Stadt liegt ca. 17 Km von Bamiyan entfernt.

Amar77
Amar77 7 years ago

Admin Jan,
“Hurra dem bewährten Mann
der jedem helfen kann” (Zitat aus dem Goethes Faust)
und dieses Lobeslied gilt dem Admin, da ich auch imstande bin, Youtube in die Tube installieren kann. Wenn auch ich die Fotos laden kann, so bin ich glücklich.
Bis danne

Amar77
Amar77 7 years ago

Heute stelle ich Kaveh Kavah bzw. Darafsche Kaveyani vor. Kaveh Ahengar , کاوه آهنگر bedeutet Kaveh, der Schmied ist ein Held der iranischen Mythologie. Er kämpfte gegen Zahak. Wegen Fereidon schmückte er seine Schmiedschürze zur Flagge. Deshalb bezeichnete Fereydon die Flagge als “Darafsh e Kaveyani”. der große Ferdaussi schreibt mehrere Gedichte über کاویانی درفش
http://shahnameh.recent.i…

Waraum wurde aus Kavah bzw. Kaveh Kaveyani? Das bedeutet Kavah betreffend; wie z.B. Aziz Herawi = Aziz aus Herat oder Bedil e Dehlawi; Bedil aus Delhi; Achtung Dehl bedeutet Herz und Dehlawi bedeutet Stadt des Herzen. Im Englisch bedeutet Delhi und in Farsi ist Dehlo (دهلى).
Kavah stamm aus dem kurdischem Gebiet. Die Kurden ehren ihn als einen ihrer Helden. Das ist eine Geschichte aus vorhistorischer Zeit der persischen Kulturgeschichte.

Eine andere iranische Geschichte ereignte bei Paschtunen im Maiwand-Krieg, wo Malalai oder paschtu Malali ihr Kopftuch zur Flagge gemacht hat und gegen Besatzung ihres Landes die Kämpfer motivierte. Ob diese Geschichte wahr ist oder nicht, weiß ich nicht. Die Geschichte von Kavah oder besser Kaveh ist ein Mythos.

Ferdaussi hat über Kaveyanis Flagge in seinem Meisterwerk ca. 40 Gedichte in der Sprache Farsi geschrieben. Die Dari-Sprecher/innen benötigen einen Dolmetscher oder einen Übersetzer ;-)
Spaß muß sein!

Amar77
Amar77 7 years ago

In mehreren Stellen von “Shahnameh” schreibt der Meister der Sprache Dari, Ferdaussi über Jamschid bzw. Dschamsid. Er war ein Gestalt der iranischen Mythologie ein König, der 1000 Jahre regiert hatte; Vorsicht: das ist ein Mythos, dass meint, die Dynastie von Jamschid dauerte 1000 Jahre. Ferdaussi schreibt in diesem Gedicht:
Ba Jamschid bar Gawhar bzw. Gowhar afschandand
Maran Ruz ra Ruz naw khandand.

An diesem Tag, an dem sie Jamschid Schmuck aufsetzten (gemeint Krönung), den Tag nannten sie Neuer Tag (Nawruz, bzw. Nauroz).
به جمشید بر گوهر افشاندند

مران روز را روز نو خواندند
http://shahnameh.recent.i… />
Nauroz wird auch als Jashn e Jamschidi bezeichnet. Die in Kandahar geborene Wissenschaftler Abdul Hai Habibi nennt Jaschmid Yama Padscha, was auch richtig ist. Denn Yama ist in Avesta belegt. Yama bzw. Yima sind Namen, die nicht nur in Avesta vorgekommen sind, sondern auch in der vedischen bzw. induistischen Mythologie. Deshalb spricht man, was Sprachen anbelangt, dass Paschtu, Persisch, Kurdisch, Belutschi usw. indo-iranischen Sprachen sind.
Der verstorbene Prof. Habibi, der Verfasser bzw. Entdecker von Pata Khazana (verborgener Schatz), der paschtunischen Mythologie, übertreibte einwenig, dass Jamschid bzw. Yama Padscha ca. vor 6000 Jahre gelebt habe. Manche Paschtuen z.B. Afghan Mellat behaupten, Paschtunen leben seit 10.000 (in Worten Zehntausend) Jahren. Shokr e Khodaya; Nam e Khoda!
http://www.pashtoonkhwa.c

Status  
http://www.pashtoonkhwa.com/?page=status

Die Farsi-Sprecher brauchen nun einen Dari-Übersetzer, um Ferdaussi zu lesen ;-)

bibi-m
bibi-m 7 years ago

tashakor für dein posten…ich wusste bisher nicht wirklich viel darüber..aber dank dir wird es besser :)

WaWa
WaWa 7 years ago

juhuuiii! na dann gibts heute mal ne lektüre! freue mich schon.. jetzt noch auf der arbeit.. :(
danke dir amar jan :))

Amar77
Amar77 7 years ago

Nauroz ist eines der ältesten Feste der iranischen Mythologie. Schon manche versuchten das mythisches Jamschidi-Fest abzuschaffen, leider hat es oft funktioniert. In Afghanistan z.B. haben manche afghanische Regierungen haben das Fest immer wieder bedeutungslos gemacht, andere afghanische Regierungen haben das Fest abgeschafft und als “antiislamisch” bezeichnet, so z. Beispiel die Taliban (1996-2001).

Khayyam hat den Tag von Nauroz kalendarisch und astronomisch als fester Tag gemacht und das Fest vor Malek Shah vor 1000 Jahren gerettet. Mit einem cleveren Zug hat der große Mathematiker, Astronom und Dichter, gemeinsam mit anderen Astronomen u.a. Lokeri oder Logari den Sonnen-Kalender derartig korrigiert, so dass der 1. Tag am 1. Hammal (Hammel ist arabisch und steht für Widder, Widder ist ein Sternzeichen und ist nach Sternzeichen Fische). Die Farsi-Monate lauten für Fische “Espand” und für Widder Farwardin. Afghanistans Regierung zog lieber die arabische Variation.

Nauroz ist mehrmals im Shanamah belobigt worden. http://shahnameh.recent.i…

Ferdaussi schreibt:
همه ساله بخت تو پیروز باد
همه روزگار تو نوروز باد

Deutsch:
Jedes Jahr möge Dein Schicksal erfolgreich sein
Jede Deine Lebensepoche möge ein neuer Tag (Nauroz) sein

Transkription in Farsi
Hama Sala Bakht e Tu Peroz bad
Hama Rozgar e Tu Nauroz bad

Übrigens: Nach Überlieferung soll an einem neuen Tag Mortaza Ali geboren worden sein und sein Vetter und Schwiegervater zum Propheten ernannt. Selbstverständlich gemäß des Sonnenjahres und nicht gemäß des Mondjahres.

Heute ist der 3. Esfand, sowie die Farsisprecher sagen und Espand wie Paschtunen richtig sprechen. Espandyar ist ein Name, die eher im Nordindien verbereitet ist. Unter “Nordindien” meine ich Pakistan und Pakhtunkhwa

Amar77
Amar77 7 years ago

Obwohl sehr viele historische Figuren aus der iranischen Kulturgeschichte und Mythologie gibt, die auf dem Boden des heutigen Afghanistan entstanden sind, doch werde ich nun einige Dichter und Denker der neupersischen Sprahe vorstellen.

Als erster Dichter der neupersischen Sprache ist Rudaki (859-941). Er wird als Vater der neupersischen Sprache bezeichnet. Neupersisch = Dari.
Fortsetzung folgt

Amar77
Amar77 7 years ago

Ustad Rafiq Sadeq hat das Trauerspiel von Rostam o Sohrab von Ferdaussi ins Szene gesetzt.

Ustad Rafiq Sadeq – Rostam o sohrab 1/ 3 – رستم و سهراب بخش اول

http://www.youtube.com/watch?v=OYT0sU5rmZw http://www.youtube.com/watch?v=2yYF1N7roFw&feature=related

Hier die Internet-Seite eines der großen Dramaturgen des Landes: Rafiq Sadeq.

Amar77
Amar77 7 years ago

Weitere Teile des Dramas “Rostam und Sohrab findet Ihr hier:
http://www.ustadsadeq.com…

Warum finden Afghanen nicht den richtigen Ton (!!!); entweder ist zu leise oder zu laut; übertont oder untertont.

Amar77
Amar77 7 years ago

Geschichte von Siavash und Sudabeh bzw. Sodabah; Shahnama e Ferdoussi
in 9 Teile, produziert in Tajikistan:
The Timeless Story of Siavash and Sudaba from Shahnama Part 1/9 http://www.youtube.com/watch?v=oWZHkZj4LEE

Amar77
Amar77 7 years ago

Eine der besten Liebesgeschichte in Shahnamah ist die Geschichte von Bejan und Manijah (بيژن و منيژه ).

Bejan ist ein Held des Iran. Achtung: Iran ist nicht nur das heutige Staatsgebiet, sondern das iranische Hochland bzw. der Sprach- und Kulturraum.

Manijah ist eine Heldin des Turan (heute die türkischen, turmenische usbekischen Gebiete bis La Chin)

Manijah ist die Tochter von Afrasiab. Afrasiab ist der König von Turan.
Bejan ist der Sohn von Geo und Goshsap. Goshsap ist die Schwester von Rostam.
Liebesgeschichte in Kurzform:
Khessrau, der Kaiser vom Iran, beauftragte eine Gruppe aus Helden unter der Leitung von Bejan, die Wildscheine aus dem Gebiet des Irans zu vertreiben. Sie haben die landwirtschaftlichen Flächen und die Ernten zertrampelt. Dort angekommen, sah er ein Zeltlager bzw. Ferienlager mit vielen Jirgas (rundes Zelt) von Tochter des turanischen Königs. Sie verbringt dort mit ihren Freundinnen ihren Ferien.

Kaum hat sie den Bejan gesehen, hat sich in ihn verliebt. Sie lud ihn und seine Freunde bei sich ein.
Sie hat ihm ein Getränk mit Schlafmittel gegeben. Sie wurden eben erwicht. Auf Befehl von Afrasiab ist Bejan in den Kerkern gesteckt, dessen Öffnung mit einem Fels (nach Namen eines Riesen) gesperrt wurde.

Manijah konnte diese Situation nicht ertragen und grub einen Tunnel zu ihrem Geliebten. Sie machte sich zum Bettlerin und bettelte für ihren Liebhaber Essen und brachte zu ihm.

Der König von Iran bat den Retter vom Iran darum, den Helden (Bejan) zu befreien.
Rustam hat sich als Geschäftsmann gekleidet und ritt nach Turan. Dort traff er Manijah. Als Rostam sich vergewissert hat, dass sie Bejan wirklich liebt, befahl ein Hähnchen zu beraten. Im Braten versteckte er seinen Ring. Manijah nahm das Essen zum Bejan mit. Als Bejan den Ring gesehen hat, weiß, dass Rostam da ist und nur Rostam war im Stande diesen Felsen zu bewegen.

Der Stoff von Bejan und Manijah als Liebesgeschichte soll bereits vor Ferdaussis Shahnahman in Shahnamah von Mansur und Daqiqi geschrieben worden sein. Sie ist jedoch die erste Liebesgeschichte im iranischen und turanischen Raum.

Die Geschichte von Manija und Bejan in Shahnamah e Ferdaussi in gebunder Sprache (Versform) http://shahnameh.recent.i…

Die Qualität dieser Videofolge lässt viel zu wünschen übrig. Warum kriegen die Einwohner (Afghanistans und Irans) nicht den richtigen Ton?

Amar77
Amar77 7 years ago

Hier das Video von Bejan und Manijah: http://www.youtube.com/watch?v=eC1xzkyaFs0

Amar77
Amar77 7 years ago

Hier einige Zeichentrickfilme über die iranischen Mythologie von Ferdaussis Shahnamah [Shahnameh]
Vorsicht: Viele Afghanen haben die Mythologie mit Märchen gleichgesetzt und diesen Phänomenen der eigenen Kulturgeschichte keine Bedeutung beigemessen. Auch sogar die Wissenschaftler aus Afghanistan legen keinen großen Wert über diese Phänomene aus nationalitischen Perspektiven haben z.B. die Zusammenfassung der eigenen Kulturgeschichte als “iranisch” im Sinne des Landes innerhalb der heutigen Geschichte hingestellt. Es ist schade, aber wahr. Als ich einen Bürger aus Afghanistan fragte, ob er Rostam kennt, sagte: Rostam gehört dem Iran und nicht Afghanistan. Als ich gefragt habe, wo die Wirkungsbereich von Rostam ist, konnte er keine Städte sagen. Als ich fragte, ob er in Samangan und Kabul, Bamiyan und Shahr e Zahak war, beantwortete mit ja.

So ist Märchen und Mythologie sind zwei verschiedene Erscheinungen.

Mythologie (Astorah Schenassi اسطوره شناسى ) ist die Wissenschaft von religiösen, kulturgeschichtlichen und sprachlichen Mythen. Die Figuren kamen zwar in der Realität vor, aber deren Taten waren übertrieben beschrieben. Alle Religionen haben auch ihre Übertreibungen, die mit Glauben in Zusammenhang stehen und von manchen als wahr bezeichnet werden, auch wenn sie übertrieben dargestellt werden.

In der Tat werden auch die Autoren keinerlei Bedeutung beigemessen. z.B. Al Beruni, ein großer Mathematiker, Physiker, Astronom und Sprachwissenschaftler, dessen Grab in Gazni ist, wurde von afghanischen Regierungen vergessen. Seine Erdmessungen sind ziemlich genau und er war der Erfinder des Messgeräts, mit dem man die Dichte (spezifisches Gewicht) messen konnte und zwar vor 1100 Jahren.

Kioomars Shahnameh Ferdowsi (کیومرث) http://www.dailymotion.co…
Amar77
Amar77 7 years ago

Folgende Zeichentrickfilme von Shahnamah sind nicht in gebundener Sprache bzw. keine Originalsprache von Ferdaussi. Sie sind lediglich nach Geschichten von Ferdaussi verfilmt.

http://www.dailymotion.co…

http://www.dailymotion.co…

http://www.dailymotion.co…

http://www.dailymotion.co…

http://www.dailymotion.co…

http://www.dailymotion.co…

Amar77
Amar77 7 years ago

Ferdaussi über die Herrschaft Skandar (Alexander):
http://shahnameh.recent.i…

N00R
N00R 7 years ago

Salaam,

es gibt noch frühere Schriften über Skandar, nämlich als “Zulqarnain (der Zwei-gehornte)” im heiligen Koran:

http://en.wikipedia.org/w…
DonAfgKilaCorleoneDaWonda

Assalamalaikum Bruder Noor,
Zulqarnain war sicherlich nicht Alexander der Homosexuelle. Allein die Tatsache, dass Alexander ein Götzendiener war, welcher bekanntlich sich gern mit anderen Männern vergngte, schliesst dies aus. Zulqarnain war ein rechtschaffener, gottesfürchtiger Monotheist, ein Zeitgenosse Ibrahims (a.s.) und einer der Allah nahe stand. Ausführlich kann man darüber in den Wewrken von Shaykh-ul-Islam und Imam Ibn Kathir lesen.

Wassalamalaikum

Amar77
Amar77 7 years ago

DonAfgKilaCorleoneDaWonda hat Recht, dass “Dul qaranin” mit Alexander identifiziert worden ist, aber der war eine Person der islamischen Geschichte. Er ist in Zusammenhang mit Hajuj und Majuj erwähnt worden. Hajuj und Majuj sollen von Satan mobilisiert werden. Aber da kommt der Massia (Christus) und kämpft gegen diese Armee. Da der heilige islamische Religion kein Dogma ist, sondern Wissenschaft, so werde ich Kafir, wenn ich von einer islamischen Methologie spreche. Toba Toba; Nein nein ; es ist, glaube ich eine abrahamistische Mythologie. Nun aber da der Islam erste und letzte Religion ist, so nehme ich die Behauptung wieder zurück.

Also mir geht eigentlich die Sexualitätstendenzen von Alexander des Großen nichts an. Was mich interessiert, welche Kultur dieser Mensch auf dem heutigen Boden Afghanistan angeregt hat. Er hat einige Städte in dieser Region aufgebaut. z.B. die Stadt Alexandra, was heutige Kandahar heißt. Vieleicht hat DonAfgKilaCorleoneDaWonda doch im Bezug von Alexander recht, weil im Volksmund Kandahar als Hochburg der Männer bezeichnet wird, die die “Liebe in Knaben” (Zitat von Goethe) sehen.
Alexander hatte eine Frau aus dieser Gegend (damals Ariana) genommen. Die Frau hieß Roxane (Roxane klingt wie Rochshna), was im Laufe der Zeit Schirin wurde. Es gibt natürlich viele Skandarnamah oder Alexanderromane, zuletzt hat der große Dari-Dichter Nezami e Ganjawi im 12. Jahrhundert ein Werk namens Sekandarname verfasst.

Wenn ein erwachsener Mann (Frau ebenso) die Liebe in einen anderen erwachsenen Mann (Frau ebenso) sehen, habe ich nichts dagegen, auch wenn ich ehrlich gesagt persönlich ekelhaft finde. Ekelhaft finde ich auch, wenn das Verhalten in Afghanistan, dass dort unverheirateten Erwachsenen heute zu ihren Gesprächpartnern “Schwester” und “Brüder” sagen und morgen heiraten.

Außerdem sollte die Heirat zwischen Kindern der Tanten und Onkel verboten werden. Es ist erstaunlich, dass sie sich auf dem Propheten beziehen. Nein Fathima ul Sahra, die Tochter des islamischen Propheten, hat nicht ihren Cousin (Vetter) geheiratet, sondern Cousin seines Vaters; also ein Grad dazwischen.

Amar77
Amar77 7 years ago

Rostam o Sohrab Zeichentrikfilm, nicht ganz dem Meistetwerk von Ferdaussi entsprochen, sollte kritisch gesehen werden:http://www.youtube.com/watch?v=bZb1Fcz74WE

N00R
N00R 7 years ago

Salaam,

nun, wer Zulqarnain wirklich war, kann man nicht mit aller Sicherheit sagen, und wir werden es wahrscheinlich auch nie herausfinden. Diese Koranstelle wird dunkel bleiben. Wenn aber dieser “Zwie-Horn” ein “Jemand” war, d.h. eine herausragende Person der Geschichte, dann am ehesten dieser “Sekandare Kabir”. Einer, der die Völker durchmischt hat, dessen Spuren sich heute noch in vielen Ländern erhalten haben.

Es gibt aber auch andere Theorien, so identifizieren ihn die Iraner mit Cyrus:

Cyrus im Koran


Was sagt uns das über die Iraner ?

Amar77
Amar77 7 years ago

Vielleicht hat Kyros der Große ein Wikingerhelm gehabt. Wikinherhelme bzw. Hörnerhelme waren typisch für die indogermanischen indoeuropäischen Völker. Die ersten indo-germanischen Völkerwanderung sollen ca. 2000 Jahren vor christlicher Zeit aus Indien begonnen haben. Es gibt sogar eine große Provinz namens Haryana in Indien.
Kyros im Koran weiß ich nicht primärliterarturisch, aber im Bibel wird Kyros als ein troleranter und fähiger Kaiser bezeichnet. Außerdem sein “Manschur” (Kyros-Zylinder) ist die erste Erklärung über die Menschenrechte. http://upload.wikimedia.o…

Außerdem waren diesen Dynastien zu verdanken, dass sie Avesta bzw. Gatas bzw. die Lehre von Zoroastra geschrieben haben. Ohne diese Leute wäre wahrscheinlich das Buch Schahnamah von Ferdaussi nicht vollständig. Hier findet man viele Ideen für die Bildung und Frieden z.B. für das Land des heutigen Bodens Afghanistan: ازین مرز تا آن بسی راه نیست
سمنگان و ایران و توران یکی​ست

Diese Grenze liegt nicht weit von jener Grenze
Samangan, Iran und Turan sind eins.

http://shahnameh.recent.i…

Übrigens der Begriff “Iran” ist neupersisch bzw. Dari. Manche behaupten Dari stamme aus Darius ab. Ich kann das nicht bestätigen. Altpersisch war Aryanam, also in der Zeit von Kyros.

Aber nun wieder zurück zu dem eigentlichen Thema nämlich die Söhne und Töchter von Ariana.

Es ist die Behauptung falsch, wenn die Menschen mit blauen Augen und blonden Harren in der Region als Nachkommen von Griechen bezeichnet werden, genau so ist die Anspielung falsch und rassistisch, wenn behauptet wird, dass Hazara die Nachkommen von “Dschinges Khan” wären. Hazara sind Nachkommen von Tur. Sie haben bei Aufbau von Kuschanen-Dynastien mitgewirkt und ihr Gebiet hieß Turan. Ihre Helden waren genauso stark wie die Helden vom Iran.
Der Vater von Rostam “Zal” war bei Geburt blond. Sam schähmte sich über seinen Sohn und kurz nach der Geburt hat er ihn ausgesetzt. Simurgh oder Vögel von Seana hat Zal erzogen. Deswegen ist Simurgh als Beschützer von Rostam, weil auf dessen Rat Rostam mit Kaiserschnitt auf die Welt kam. Es ist wirklich schwierig, die Mythologie als ein Bildungskomponent in den allgemeinen Erziehung und Bildung zu integrieren. Die Wissenschaftler der Afghanen haben hier irgendwie versagt.

N00R
N00R 7 years ago

Salaam,

das Wort “Hazara” bedeutet “Tausendschaft” und bezieht sich auf die Mongolische Armee, die in tausender Gruppen gruppiert waren. Aber man muss nicht ins linguistische oder in die Mythologie ausschweifen, um die Herkunft der Hazara zu ergründen:

Wenn man sich ihre Gesichter anschaut, erkennt man sofort, dass sie hauptsächlich mongolische Vorfahren gehabt haben müssen.

Amar77
Amar77 7 years ago

Noor Jan,1. Warum wir Menschen so undifferienziert denken?
2. Warum lesen wir nicht richtig und unterstellen wir Leute , dass sie das geschrieben haben, wie wir denken?
“Hazar” bedeutet wirklich “Tausend”. Aber Hazara bedeutet “Jahrtausend” z.B. das Millenium von Ferdaussi.Armeen, verteilt in Hazar-Sepah, war nicht eine Charkterista von Dschinges Khan. Ferdaussi ca. im 10. Jahrhundert n.C. schreibt auch von Hazar-Sepah. Das wäre ca. 200 Jahre vor Dschinges Khan.Conrad Schetter, in seinem Werk Ethnizität und ethnische Konflikte in Afghanistan, zitiert Wissenschaftler, die nachgewiesen haben, dass Leute, die “Hazara” genannt werden, die Ureinwohner im Hindukush sind. Sie leben seit ca. 5000 Jahren in diesem Gebiet und überall in der Welt. Alle diese Völker (ob sie Inuiten sind oder Indianer sowie die altaischen Völker in Lateinamerika sind, haben einen “Mongolenfelk” als Babys.Selbst in Pakistan leben Hazara in Hazara-Division mit der Hauptstadt Abbottabad, deren Sprache Hindukohi ist. Hazara-Division liegt in Khayber Pakhtunkhwa in Pakistan.Ich habe behauptet, dass – und ich bitte noch mal genau zu lesen, dass Hazara nicht die Nachkommenschaft von “Dschinges Khan” seien. Selbstverständlich sind sie die Nachkommen von Tur und werden sie gezählt als Turk- und Türkvölker mit “Altaischen Sprachprägungen”. Mongolisch und Türkisch, Usbekisch und Tükmenisch stammen aus einer Sprach- und Kulturfamilie des Altaischen. Es gab auch ein Ming-Dynastie und Ming bedeutet Tausend.Ich habe nichts dagegen, wenn Uzbeken, Hazara, Turkumanen usw. als “mongolisch” bezeichnet werden, aber habe dagegen, wenn sie als “Nachfolger von Dschinges Khan bezeichnet werden. Denn das stimmt nicht so ganz.Eine Frage: Wer haben die Buddhastatuen von Bamiyan gebaut? Und nach wessen Gesichter sehen sie aus. Wann wurden die Buddha-Stauen gebaut? Gebiete von Gandahara, Ghazni, Uruzgan, Bamiyan, Ghor, Logar usw. waren damals die Gebiete der Hazara.

Noor Jan,
Du hast recht, sie haben mongolische Vorfahren. Ganze Asien, Nordeuropas Inuiten,, Nordamerikas sowie Lateinamerika sind von Menschen mit mongolischen Vorfahren bevölkert, die seit Tausenden von Jahren in diesen Regionen leben. Und nur soll auf dem Boden des heutigen Afghanistan ist etwas anders, erst nach Dschinges Khan?

Schade, wir sind alle von einer rassistisch-denkenden Regierungsriege für dumm verkauft worden, die auch noch als Geschichtsfälscher weltweit bekannt ist. Es ist mir gleichgültig, wer welche Ausehen, Rasse, Reliogion und Sprache haben; sie sind alle Menschen. Aber Menschen in Verbindung mit einer Figur aus der Geschichte zu bringen, die deswegen diskriminiert werden, kann ich nicht dulden, wer auch immer ist, ob Paschtunen oder Hazara, Farsiwan oder Nuristani, Deutsch oder Afrikaner, blond oder schwarz.

Wann lebte Dschinges Khan? Er lebte zwischen ca. (1162-1227). Ferdaussi ist im 940 n. Chr. geboren und 1020 n. Chr. gestorben. Abdul Rahain Biruni ist 973 n. Chr. geboren. Vorfahren von Biruni war auch Mongolisch bzw. Türkisch.

Hazara ist ein modernes Wort. In der Geschichte gibt es so ein Ausdruck nicht. Damals haben die Leute La Chin und Ma Chin gesagt. Seit der Ming-Dynastie kam der Ausdruck Hazar im Spiel. Auch Ming-Dynastie, eine mongolische Dynastie in China wurde gegründet im Jahre 1368, also nach “Dschinges Khan”.

N00R
N00R 7 years ago

Salaam,

das das Volk der Hazara eine Geschichte hat, die über die Zeit von Dschingis Khan hinaus geht, bezweifle ich nicht. Jedes Volk hat eine Geschichte die bis zu Zeiten von Adam und Eva hinausreicht.

Was aber die Hazara zu Hazara macht, ist die Tatsache, dass dieser Monglenfürst einer der ihrigen war, und dieses Volk in den späteren Zeiten mit ihm identifiziert wurde, und es sich auch mit ihm identifizierte. So gibt es einen Hazara Stamm, das nach seinem Sohn benannt ist, oder andere nach seinen Generälen.

Afghanistan ist und war schon immer ein Durchgangs-Land. Viele Eroberer und Völker haben hier ihre Spuren hinterlassen. Alexander der Große, Dschingis Khan, Araber, Briten, Russen, oder aktuell jetzt die USA.

Amar77
Amar77 7 years ago

Noor Jan,
hier einige Fragen, die mich interessieren. Du kennst Dich offensichtlich gut mit der Geschichte aus.

1. Sind die mongolischen Armeen damals alleine oder mit ihren Frauen auf dem Boden des heutigen Afghanistan einmarschiert und sich niedergelassen.


2. Falls keine Frauen mitgenommen haben, haben sie dann die Afghaninnen geschwängert?

3. Gab es damals überhaupt ein Land namens “Afghanistan”?

4. Seit wann wird das Land Afghanistan genannt?

5. Wie nannte man die Bevölkerung in diesem Gebiet vor , sagen wir ca. 300 Jahren?


Ich hoffe, Du kannst mir ein Buch nennen, das vor 16. Jahrhundert nach Chr. erschienen ist, in dem das Wort “Afghan” oder “Afghanistan” vorkommt.

WaWa
WaWa 7 years ago

ähm… tut mir leid, dass ich mich einmische, aber kurze frage:
Hiess Afghanistan vorher nicht Khorasan? und davor Aryana?

Amar77
Amar77 7 years ago

WaWa Jan,
warum? es gibt keine dumme Frage! Es gibt nur doofe Antworten. Der Name von Afghanistan ist schriftlich und völkerrechtlich als Land, Staat oder Regierung erst im Jahre 1919 entstanden. Zwar soll in einem Vertrag zwischen Persien und England im Jahre 1850 “Afghanenland” geschrieben worden sein. Aber ein Land, unter der Bezeichnung Afghanistan steht erst im Jahre 1919. Sonst gibt es paschtunischen Dynastien wie Durrani, Bakezai, Sadozai, usw. unter Saraj (Amanullah) und Mohammadzai (Nader Khan und Zahir Khan) gab es keine Dynastien, sondern Staaten. In der Herrschaftszeit von Amir Dost Mohammad Khan gab es ein Land unter dem Namen “Kabulistan”, eine alte Bezeichnung.

Der Paschtune Ahmad Khan Afghan, (Afghanische Bürgerinnen/Bürger) bezeichnen ihn als “Ahmad Shah Baba” war ein großer General von Nader Afshar. Nach dem Tod von Nader Afshar übernahm er 1747 die Macht in Kandahar und weitete seine Macht auf einem Teilgebiet der indo-iranischen Region.

Fortsetzung folgt

WaWa
WaWa 7 years ago

danke für die antwort, aber:
1. ich sagte eine KURZE frage :)
und 2. stimmt meine aussage nicht (Khorasan, Aryana)?

N00R
N00R 7 years ago

Danke Wawachen, sehr richtig. Damit hast du die Frage 5 von Amar beantwortet !!


@Amar

Es gibt sogar ein Buch aus dem 10.JH. in dem die Bezeichnung “Afghan” vorkommt:

Ḥudūd al-ʿĀlam (Persisch: حدود العالم, “Die Grenzen der Welt”)

dort wird von einem König in “Ninhar” (Nangarhar) berichtet, der zum Islam konvertierte obwohl er 30 Frauen hatte, die als “Muslim, Afghan und Hindu” beschrieben werden. Diese Unterscheidung zwischen Muslim, Afghan und Hindu ist sehr interessant, da es zeigt, dass zu dieser Zeit die Afghanen weder dem Hinduismus noch dem Islam angehörten, sondern eine andere Religion hatten.

Aus dem 16. JH gibt es das Buch “Makhzan-i-Afghani“  von Nimatullah al-Harawi, der die Herkunft der Afghanen ergründet und auf sogar auf Zeiten von König David und Salomo zurückführt.

Wie Fruchtbar die mongolischen Armeen zur Zeit von Dschingis-Khan waren, weiß ich nicht. Aber eins steht fest, ganz unfruchtbar waren sie nicht, und es ist ein modernes Phänomen, dass die Menschen das Kinderkriegen verlernt haben.

Die Afghanen sind und waren schon immer eine dominierende Ethnie in diesem Landstrich, was dann zu der Bezeichnung “Afghanistan” als “Land der Afghanen” geführt hat. Und seitdem meint diese Bezeichnung nicht nur die Ethnie sondern auch einen Staatsbürger von Afg.

Trotzdem aber bleibt Afghanistan ein vieler Völker Land. Diese Tatsache spiegelt sich sehr gut in der Nationalhymne wider. Dort werden etwa neben der Hazara auch die Araber erwähnt:

http://www.youtube.com/watch?v=xgHcLml1GJQ />
Die “Afghanen” die unter Minderwertigkeitskomplexen leiden , und mit dieser Bezeichnung ein Problem haben, sollen sich konsequenterweise nicht als Afghane bezeichnen, sondern irgendwie anders, als Khorasanier bspw. ;-)

Please login to comment
<< 1 2 >>