Wasser, überall Wasser: Über Hunderte von Kilometern ist Pakistan überflutet, Reis-, Mais- und Weizenfelder sind zerstört, 15 Millionen Menschen leiden. Die internationale Gemeinschaft will helfen, oft kommt diese Hilfe viel zu spät. “Die Menschen brauchen Essen, sauberes Wasser und medizinische Versorgung – und sie brauchen es jetzt”, beschreibt das Rote Kreuz die katastrophale Lage vor Ort.

 

 

Fotostrecke zeitonline


Comments


Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Und Spenden fließen mehr als spärlich. Wie kommt es, dass für die Tsunami-Opfer in Indonesien & Thailand die Spendengelder vor sich hinschimmeln und für die Flutopfer in Pakistan kaum etwas ankommt ?

Golbashree
Golbashree 4 years ago

Salam,

es ist so traurig, man kann nicht mehr Nachrichten gucken. Schon ganze Zeit nur noch Katastophen Ausbrüche. Möge Allah O Tallah Rahem kona dega!

Solche Bilder machen mich nur noch Depri:(

Golbashree

WaWa
WaWa 4 years ago

Deutsch jan ich hab möglicherweise eine antwort auf deine frage. Pakistan wird seit jahrzehnten von afghanen verfluchtet (badwa) und nun ist es endlich erhört worden. Bald ist auch iran dran.

Makake
Makake 4 years ago

Ich bete täglich in diesem heiligen Monat Ramazan,dass Paikstan samt Waziristan im Meer versinkt…dann hat Afghanistan direkten Zugang zum Meer.

Die Pakistaner haben mit uns Afghanen nie Mitleid gehabt…Als es in AFG in den 90er einbisschen ruhiger wurde haben die Pakistaner gweint…und die Frage gestellt “Was passiert mit unsren Häuser?“An wen sollen wir jetzt die vermieten..mfg

AliGee
AliGee 4 years ago

Man darf glaube ich hier nicht verallgemeinern. Die Regierung ist für all dem Schuld, was Afghanen in den letzten 30 erleben mussten. Die arme Bevölkerung von Pakistan kann doch nichts für, oder?

WaWa
WaWa 4 years ago

nein aligee jan die regierung ist vlt nur zum teil schuld. aber die pakis sind die schlimmsten!!! und das wissen wohl alle. sie übertreffen zum teil gar iraner!
und das wissen die afg am besten!!!

Temoryan
Temoryan 4 years ago

Es gibt natülich viele Pakis die uns Afghanen viel viel Leid getan haben und uns sehr sehr ausgenutzt haben, unsere Frauen und Kinder verkauft und Kinder geklaut und Ihre Organe verkauft. ABER wie Ali jan sagt man darf nicht verallgemeinern. Ich hasse Pakis Regierung und einige Pakis aber nicht alle sind Schuld an die Situation in Afghanistan nur ein Teil!!!

WaWa
WaWa 4 years ago

ja und… hab trotzdem kein tropfen mitleid für dieses volk! :))

Temoryan
Temoryan 4 years ago

ich verstehe deine Einstellung Wawa Jan und du bist sicherlich auch nciht ganz alleine ;-) aber es geht um Menschen und nicht um die Regierungen!!

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

@Wawajan,

von Afghanen hätte ich auch keine große Spendenbereitschaft für pakistanische Flutopfer erwartet. Aber die Deutschen, die sonst sehr großzügig und schnell im Spenden für Opfer von Naturkatastrophen sind, halten sich hier erstaunlich zurück.

Heute wird in der Presse spekuliert, ob es am schlechten Image Pakistans liegt (“Talibanbrutstätte”, korrupte Regierung, unzuverlässige Weiterleitung der Spenden an die tatsächlich bedürftigen etc.). Scheint ja so zu sein. Bedauerlich für die Ärmsten der Bevölkerung, die stets als erste sterben.

Pakistan heißt doch übersetzt “Land der Reinen”. Was gefiel Allah denn nun nicht, dass er so einen heftigen Monsunregen  genau in dieser Region niederließ ?  

Temoryan
Temoryan 4 years ago

gerade du freust dich doch das paar Muslime weniger auf der Welt gibt!

Naazanin
Naazanin 4 years ago

 

Ich finde es krass, dass einige hier meinen, dass “ihre Gebete erhört” wurden. Das arme Volk von Pakistan kann nix für ihre korrupte Regierung. Es sind immer die Ärmsten, die leiden müssen. Der verdammte Präsident war zur Flutzeit in Europa unterwegs und hat dann mal am zweiten Tag der Katastrophe sich die Mühe gemacht sich in sein Land zu begeben.

Gerade im heiligen Monat Ramazan sollten wir Muslime barmherzig sein…wer sind wir, dass wir Strafe für Pakistan fordern? Gott ist barmherzig und vergibt…möge er auch diesem armen Volk helfen :-( und Präsidentayesha da qaare khoda shawan :-p

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Falsch gedacht Temoryanjan – wer in Pakistan seinen Gluaben lebt, der belästigt mich in D nicht mit seinen verschrobenen Ansichten. Von daher wäre ich die letzte, die Pakistanies oder anderen Bevölkerungsgruppen in anderen islamisch geprägten Ländern Naturkatastrophen an den Hals wünscht.

Aber wieviel spendest Du denn oder Deine Ummah den in Not geratenen Pakistani so, hm ?! und wieviel spnedet das petrodallarreiche Saudi-Arabien als Mutteland des ISlam denn so seinen sunnitischen GLaubensbrüdern ? Oder waren die nicht “pak” genug ?

Darüber Temoryanjan, mokiere ich mich wirklich gern (und nicht ohne Schadenfreude): Die Qualität des Zusammenhalts der Ummah – denn nix ist es damit, wie jede Naturkatastrophe auf’s Neue beweist !

Die Taliban-Idee für eine Nothilfe in Pakistan ist ja auch ganz “nett”. Sie geben 20 Mio Dollar (woher eigentlich ? Aus Drogen- und Waffenhandel ?), wenn sich PAkisatn berit erklärt, auf internationale Hilfen zu verzichten – der Bedarf wurde bereits mit ca. 500 Mio Dollar kalkuliert. Das ist doch eine schöne muslimische Hilfe – 20 Mio gegen mögliche 500 Mio – aber “pak” soll es dann sein….

Naazanin
Naazanin 4 years ago

Ich finde es eher traurig, dass die islamischen Länder nicht helfen… sonst sprechen ja alle von der Einigkeit im Islam aber, wenn es dann wirklich um die Wurst geht, ziehen alle den Schwanz ein!

Komisch, dass sobald Djihad ausgerufen wird alle Islamischen Brüder sich in den Kampf schmeißen nur, wenn es dann um einen Zusammenhalt geht, damit man sich einander hilft ist der Einigkeitsgedanke verflogen…

Temoryan
Temoryan 4 years ago

Zur Info  Deutsch ich habe schon gespendet auch für Pakistan! Woher weißt du das die Muslime nicht hilfen??? Über Hilfen aus anderen Länder wird hier nicht berichtet was auch kein Sinn hat. Du mit deine Vorurteilen!!!!!

Natürlich die Türkei und auch arabische Länder hilfen mit.

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Ja klar, ich habe nur Vorurteile und Du gar keine ;-).

Wie kommt es, dass bei solchen Katastrophen unter den ersten Hilfsorganisationen vor Ort immer das Deutsche Rote Kreuz, Caritas, Welthungerhilfe etc. zu finden ist ?

Temoryan
Temoryan 4 years ago

weil die Deutsche Medien mit deutsche Hilfsorganistaionen unterwegs sind. Sie wollen doch die Spender Bilder liefern und zeigen das ihre Gelder auch ankommen. Kannst du mal einbißchen nachdenken!!!

Falls du gestern Abend Brennpunkt auf ARD angeschaut hast, dann hast du bestimmt ein Hubschrauber mit der Flage von Arabischen Emiraten gesehen. Glaubst du ihr seid die einzigen!!!!

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Die einzigen selbstverständlich nicht (wann habe ich das denn behauptet, seufz) – warum sollten wir es auch sein. Aber mit die flottesten (und organisiertesten :-P) !

Temoryan
Temoryan 4 years ago

selbstlobt stinkt!

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Ok, das “Wir” nehme ich zurück. Ich selbst bin ja nicht in einer der Hilfsorganisationen tätig. Aber für deutsche Hilfsorganisationen stimmt ansonsten, was ich gesagt habe, Nun ist es kein Eigenlob mehr, sondern berechtigte Anerkennung – und eigentlich verdankt man als Muslim ja sowieso alles einzig Allah ;-)

badjakhanjan
badjakhanjan 4 years ago

mein gott wenn man das blöde gelaber von so manchen lesen muss kommt einem nur noch das kotzen.

pakistan steckt in der krise. die pakis hassen den westen allen voran die amerikaner. die flutkatastrophe kommt dem westen sehr gelegen da es wieder einmal mehr seine unterstützung zu einem muslimischen land heucheln kann. es geht doch hier nicht um nächstenliebe. es geht hier um eine taktik die im westlichen militärs entwickelt wurde: to win the hearts and minds. 

die medien sagen es ja selber: wenn wir pakistan nicht helfen helfen die taliban.

 

und die helfen auch jetzt schon und kommen viel besser voran als die westlichen besatzerhelfer

Amar77
Amar77 4 years ago

 Ich weiß nicht von welchem Schlag sind wir und welches Menschenbild wir haben. Kennen wir überhaupt sowas wie Menschenwürde. (Kramat e Ensani) ist zum ersten Mal in diesem Kulturkreis entwickelt. Schriftlich in Veden und in Avesta; in der neupersischen Sprache gibt es seit ca. 1200 nach Christus. Das Gedicht von Saadi  lautet: Bani Adam Aza e Yak Paikarand – Dar Afarinesh ze yak Gohar and

  •  Human being are members of a whole,
  • In creation of one essence and soul.
  • If one member is afflicted with pain,
  • Other members uneasy will remain.
  • If you’ve no sympathy for human pain,
  • The name of human you cannot retain!

 

  • Adam’s sons are body limbs, to say;
  • For they’re created of the same clay.
  • Should one organ be troubled by pain,
  • Others would suffer severe strain.
  • Thou, careless of people’s suffering,
  • Deserve not the name, “human being”.

  •  Of One Essence is the Human Race,
  • Thusly has Creation put the Base.
  • One Limb impacted is sufficient,
  • For all Others to feel the Mace.
  • The Unconcern’d with Others’ Plight,

Nach meiner Meinung spielen viele Faktoren eine Rolle für diese Katastrophe, von der 20 Mio. von 180 Mio. Einwohnern von Pakistan betroffen ist; das wäre zwar statistisch gesehen 11,1% aber es ist die Einwohnerzahl von ganz Afghanistan und wenn schon eine Person, die leidet ist zu viel. Humanismus ist grundsätzlich gegen alle Formen der Diskriminierung. Humanismus geht von Gleichwertigkeit aller Menschen und teilt nicht die Menschenwürde. 

Der arabische Wahabismus wird wieder mit großzügigen Spenden und Hilfen richtet  die sog. Koranschulen und Produktionsstätte von Taliban wieder auf. Deshalb wäre besser gewesen, wenn die Weltgemeinschaft hier mehr helfen würde und die Regierung Pakistan von staatlich geförderten Terrorismus abkehren würde.

Die Naturkatastrophen sind Folge von Umweltpolitik aller Länder.  Bäume und Wälder in Afghanistan und Khaybar Pakhtunkhwa,  entlang der Quellen des Indus und anderen Flüsse, die in Kabulfluß einheinfließen und in Sindh münden, sind von geldgierigen Menschen der Region abgeholzt worden. Deshalb können der Waldboden nicht wie Schwamm das Wasser saugen und behalten. 

Über die Spendenbereitschaft für Pakistan

Islam kann ein Hindernis für die Spende-Bereitschaft der westlichen Welt sein. Denn die Großzügigkeit der Spenden für Haiti und Sunami  steht möglicherweise in Zusammenhang mit nicht-islamischen Staaten? Al Qaida nennt sich auch islamisch. Taliban nennt sich islamisch. Mit diesen Namen sind Terrorismus, Steinigung, Verbrennung von Büchern, Zerstörung der Kultur und nicht zuletzt die Sprengung von Buddja-Statuen verbunden. Außerdem sind 2000 Soldaten der internationalen Sicherheitskräfte von den Taliban umgebracht worden, unter denen auch die deutschen Soldaten ums Leben gekommen sind

Sollten wir nicht empathisch sein, um für Menschen in der westlichen Welt Verständnis zu zeigen.

Pakistan behauptet, eine Atommacht zu sein. Normalerweise bitten Atommächte keine Hilfen von anderen Ländern.

Islamische Länder machen sich selbst als ein Werkzeug der Großmächte. Entweder diese Supermacht oder jene Supermacht. Ein Mittelweg kennen sie nicht. Deshalb haben diese Länder keine Kontinuität in der Außenpolitik. Taliban sind doch von USA stark unterstützt und sie haben mit deren gesitigen Führern in Kandahar zusammengearbeitet. Saudi Arabien, arabische Emiraten und Pakistan haben den Staat Taliban anerkannt.

Mit Taliban wollen nun afghanische Regierung und deren islamischen Würdenträger (islamiche Ulema) gemeinsame Sache machen.

Bitte niemanden für afghanische Situation schuld geben. Afghanen (nicht nur Paschtunen gemeint) sind für diese Krise selbst verantwortlich.

 

badjakhanjan
badjakhanjan 4 years ago

ja die deutschen sind am flottesten und auch am naivsten mal wieder.

schön weiter spenden. das geld kommt schon an die richtigen. gaaanz bestimt

WaWa
WaWa 4 years ago

ich finds aber echt lobenswert dass genau die westlichen länder spenden. dass sie nicht viel für pakistan übrig haben ist ein thema für sich ;-)

 

aber mal ehrlich wieso soll ich diesen eckelhaften menschchen spenden? es ist nicht so dass ich nicht spende. Ich hab 2 patenkinder und helfe auch sonst meinen grosseltern in afg. aber diesen pakis?! nein danke! :))

 

badjakhanjan
badjakhanjan 4 years ago

jap ich finds auch lobenswert dass die westlichen länder jetzt hubschrauber und flugzeuge voll mit lebensmittel ins krisengebiet fliegen. die letzten zehn jahre waren ja sonst nur bomben als lieferware vorgesehen. da die amerikanischen bomberpiloten ja eh die dörfer bombadiert haben sollte für sie die lebensmittelverteilung nicht schwierig sein. alte ziele neue ware. 

Scully
Scully 4 years ago

* einfach nur Kopfschütteln*

diese Diskussion wird 3m unter der Gürtellinie geführt…....und hier reden einige über Ramadan …. tz tz tz…..

badjakhanjan
badjakhanjan 4 years ago

ausserdem kann ich mit diesen dummen faschistischen gehabe einiger möchtegernafghanen hier im forum nichts anfangen. pakistan ist ein land mit einer bevölkerung von ca. 170 millionen menschen. der grösste teil sind muslime. die meisten sind nicht für das tun ihrer korrupten regierung verantwortlich zu machen genauso wenig die afghanen dafür verantwortlich gemacht werden können wenn der bruder des nicht gewählten präsidenten ein allbkannter drogendealer ist. da leiden hungern und sterben menschen und du wawa vor allem du sieht dies als eine chance deiner faschistischen ader freien lauf zu lassen? schäm dich und werd erwachsen

so ein verhalten sollte hier im forum überhaupt nicht toleriert werden.

wir sind muslime und sie sind es auch. und wir sollten bereit sein vergeben zu können. das letzte was afghanistan braucht sind feindlich gesinnte nachbarländer. pakistan hat sich viel zu schulde kommen lassen in seiner beziehungen zu afghanistan. daran gibt es keine zweifel. aber beide länder müssten ihre korrupten marionettenregierung abschütteln. nur so können wir stbilität und frieden in unserer region garantieren. falls wir jedoch von unsoveränen marionettenregierungen regiert werden die die erträge des landes in ihre eigene tasche stecken werden wir langfristig in dieser situatiion verharren.  

Scully
Scully 4 years ago

Habt Ihr überhaupt die Bilder der Afghanen in Pakistan gesehen. Diese Flüchtlinge sind wieder von einer Katastrophe betroffen worden…..und keiner hilft, selbst die fastenden Afghanen nicht…..

Tamana786
Tamana786 4 years ago

Ich finde man soll Pakistan nicht nur deswegen helfen, weil Afghanen dort leben sondern einfach die Bevölkerung selber. Ich bin immernoch der Meinung, dass die Bevölkerung nichts dafür kann, es leben mehrere pakistanische Familien, die nicht mal ihre Kinder richtig ernähren können, was können die bitteschön dafür, dass die Regierung so scheiße ist????

Golbashree
Golbashree 4 years ago

salam

bei manchen Beiträgen wird man total sprachlos, traurig traurig!!! Und grad solche Menschen wundern sich, warum auf dieser Welt Krieg, Leid, Schmerz..etc gibt?

Aber ich frage mich? Wo bleibt hier der Forum-Guru, der vielleicht hier drauf hinweist, dass es Mahe Mobarake Ramazan ist, solche unmoralische Diskussionen sollen unterlassen werden…uupps Entschuldigung mir war grade der Begriff “Scheinheillig” aus dem Sinne…Fällt mir grade wieder ein!

Das Gebet, Fatsen..etc dient nicht dazu, um den Geschpöfen Allahs etwas böses zu wunschen. Ich glaube nicht, dass solche Gebete erhöht wird. Möge Allah O Tallah uns Menschen rechtleiten!

Golbashree

 

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Wenn eine (Wawajani) ehrlich zu ihrer Meinung steht, finde ich das durchaus respektabel. Und der Vorwurf “faschistische Ader ‘rauslassen” – das kommt gerade vom Richtigen :-P. Wie kann jemand, der die Taliban als Heilsbringer für die Welt verherrlicht, überhaupt anderen noch den Vorwurf des Faschismus machen ?

Und wer über ein eigenes Arbeitseinkommen verfügt, der darf ja wohl immer noch selbst bestimmen, ob und wieviel er davon für wen in Not als Hilfsspenden abzweigt. In westlichen Ländern gibt es außerdem immerhin ein für alle verpflichtendes Steuersystem, so dass alle Steuerzahler ohnehin einen Hilfsanteil leisten.

Eine noch bessre Hilfe für Pakistan (& Afghanistan gleich mit) wäre m.M., wenn man diese gewaltverherrlichend indoktrinierten Taliban durch eine Art “Gegengehirnwäsche” wieder zu normalen Menschen werden lassen könnte.

Amar77
Amar77 4 years ago

WaWa Jan;

Ekel hat eine psychologische Wirkung und ist eine Empfindung, die sogar mit Übelkeit, Brechreiz und sogar Ohnmacht verbunden ist.

Jawohl gebe ich zu, dass manche Verhaltensweisen der pakistanischen Polizei oder iranischen Polizei gegenüber der afghanischen Flüchtlinge unschön, grob waren; aber 5-7 Mio afghanische Flüchtlinge waren in Pakistan und ebenso 3,5- 5 Mio. waren im Iran. Im Moment sind es auch, weil der afghanische Staat seit 9 Jahren nicht imstande ist, die Reintegration ihrer Bürger zu vollziehen; dies ist die Unfähigkeit und Ekelhaftigkeit der eigenen Regierung; Außerdem Bürger von Afghanistan waren nie “Namak Haram” (undankbar). 

Hier in der Bundesrepublik werden auch Verbrecher strafrechtlich bestraft. Strafe und Straf-Tat stehen hier in einem relativen Verhältnis. Iranische und pakistanische Gerichtsbarkeit sind nicht verhältsmäßig; aber die beiden Länder sind keine demokratische Staatsformen. In beiden Staaten herrschen die heilige Religion des Islam und Strafe ist vom Sharia bestimmt.

Stehlen bzw. Verbrechen werden nach Maßgabe der islamischen Religion bestarft. Deine Bemerkung ist in diesem Zusammenhang undifferenziert.

Außerdem sind ca. 10 Mio. (Paschtunen = Bürger von Pakistan und 2 Mio. Staatsbürger von Afghanistan ) leben in Khyber Paschtunkhwa.

AliGee
AliGee 4 years ago

Keine Entspannung bis Monatsende

Die Bevölkerung in Pakistan wird nach Aussagen von Meteorologen noch bis Ende des Monats mit dem Hochwasser leben müssen. Auch wenn mit schweren Regenfällen in den nächsten Tagen nicht mehr zu rechnen sei, müssten die Bewohner von großen Städten wie Hyderabad und Sukkur im Süden des Landes mit Hochwasser rechnen. Die Sturzfluten bahnen sich ihren Weg nun flussabwärts.

 

Regierung will Spendenfluss kontrollieren

Pakistans Innenminister Rehman Malik wies Zweifel an der Redlichkeit der pakistanischen Regierung jedoch zurück: “Ich versichere der gesamten Internationalen Gemeinschaft, dass wir mit den Spenden transparent umgehen.” Islamabad erwäge sogar die Beauftragung ausländischer Prüfer. Schließlich, so Malik, gehöre das Geld den Opfern. Und bei denen solle es auch ankommen.

 

tagesschau.de

 

AliGee
AliGee 4 years ago

Böser Verdacht: Lenken Reiche die Fluten zu den Armen?

 

Wie der „Tagesspiegel“ berichtet, soll es in Pakistan mehrere Entscheidungen gegeben haben, das Wasser an bestimmten Stellen umzulenken. Angeblich, um größere und strategisch bedeutende Einrichtungen und Städte zu schützen.

Gleichzeitig gibt es Vorwürfe, dass bei diesen Umleitungen persönliche Interessen im Vordergrund gestanden haben.

So wirft der ehemalige Premierminister Mir Zafrulla Jamali dem Bildungsminister Ejaz Jhakhrani vor, er habe das Wasser von seinem Gebiet weg auf ein anderes Dorf umgelenkt. Um so sein Eigentum und einen Flughafen zu schützen.

„Der Minister dachte nicht nur an seine Felder und Dörfer, sondern auch an Dollars“ sagte Mir Zafrulla Jamali der Zeitung.

Auch ein Abgeordneter der Nationalversammlung in Pakistan, Jamshed Dasti, erhebt laut „Tagesspiegel“ schwere Vorwürfe gegenüber dem Clanführer der Oppositionspartei „Pakistan Muslim Lega“: „Die Khosas haben eigenes Gebiet gerettet, indem sie unsere Dörfer und Agrarland überfluten ließen“, sagte er der Zeitung.

Bisher hat sich noch keiner der Beschuldigten geäußert.

Quelle

 

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

In der TAZ steht ein etwas garstiger Artikel zum Thema zögerliche Spendenbereitschaft bzw. Kritik an dieser. Tenor: Nicht nur die Regierung in Pakistan hat seltsame Verhaltensweisen, die Spendenwillige abschrecken, auch die Bevölkerung selbst (Kinder ausgenommen und diejenigen, die versuchen, gegen die gegenwärtigen gesellschaftlichen Zutsände etwas zu unternehmen).

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=tz&dig=2010%2F08%2F18%2Fa0105&cHash=713b720680

Andererseits berichtet SPON heute, wer die größten Finanzhelfer für die Flutopfer sind: Erstens USA, dann Saudi-Arabien und dann Deutschland etc.

WaWa
WaWa 4 years ago

amar77 danke für den ausführlichen beitrag, aber wieviel hast du den gespendet? oder wieviel hat golbashree oder scully gespendet? spendet ihr denn überhaupt?

und die hilfe an die verwandten in afg, das zählt nicht! denn ich hoffe ihr nennt es nicht KHAYRAT???

Scully
Scully 4 years ago

Wawa jan,

Wieso denn so selbst sicher und stolz? Denkst Du, dass es Dir und den Afghanen nichts passieren wird? Du fühlst Dich ziemlich sicher hier in Europa.

Mag sein, dass die Regierung in Pakistan teufliche Pläne mit uns hat, jedoch es ist nun die arme Bevölkerung, die für die Taten zahlen muss. Und genauso kann es uns Afghanen auch mal treffen, denn unsere Regierung ist nicht besser und unsere Bevölkerung erst recht nicht. Fall dies die Rache Gottes für die Regierungstaten ist, dann werden wir Afghanen auch bald für Karzai & Co. zahlen müssen. Und dann ben ich gespannt, ob wie die Pakistanis reagieren…....viel Glück Wawa jan.

WaWa
WaWa 4 years ago

scully, ich bin nicht da selbstsicher oder sonst was. Wir afghanen haben genug gelitten und leiden immer noch. Ich leide mit meinen landsleuten mit nur bin ich der meinung dass es den pakis recht geschieht!

Und falls (khday nakada) in afg so was passiert, bin ich die erste die helfen wird. Unsere bevölkerung ist nicht perfekt doch wir haben auch kein herz aus stein.

Temoryan
Temoryan 4 years ago

ich hatte am Wochenende diese Diskussion live erlebt. Es ist unglaublich wie viele Afghanen über Pakis reden. Irgendwie sehr wenige Leute finden Mitleid. Ich war der einzige und als es mit Argumenten zu laut wurde, habe ich dann aufgegeben zu argumentieren ;-)

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Pakistans Regierung stellt sich aber auch seltsam an – es scheint auch nicht unwichtig zu sein, wer spenden/helfen will. Bei dem Hilfsangebot aus Indien soll Pakistans Regierung Medienberichten zufolge erst auf Druck der Amerikaner bereit gewesen sein, die Hilfe auch anzunehmen.

Was ich nicht versstehe: Dies ist ja nicht die erste Naturkatastrophe, die Pakistan getroffen hat. Und es ist auch nicht erst seit gestern bekannt, dass Pakistan Monsunregengebiet ist. Wieso wirkt sich das nicht auf entsprechende Infrastrukturinvestitionen ( Dämme, Brückenbau etc.)aus ?

Liegt es alles an der vielzitierten Korruption, die dort unter den Regierungsangehörigen herrscht ?

Welche Chance haben ausländische Hilfsorganisationen vor Ort, wirksame Hilfe zu leisten ?

Please login to comment
<< 1 2 >>