Hallo ihr lieben,

 

könnt ihr mir sagen in welchen fall eine Frau sich scheiden lassen darf?

Islamische gesehen?


Comments


Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Hallo Afsanajan,

wenn der Mann homosexuell veranlagt oder zeugungsunfähig ist oder sich weigert, seine Frau zu ernähren, obwohl er über Arbeitseinkommen verfügt. Und dann muss sie es vor Gericht beweisen, dass dem so ist.

Die Frage ist, ob sie der Mann für einen Gang vor den Scheidungsrcihter in so einem Fall dann überhaupt aus dem Haus lassen möchte :P.

Um eine Scheidung abzuwenden, sollen sich vorher Angehörige der Ehegatten als Vermittler bemühen, um mit den beiden gemeinsam zu klären, ob die Ehe wirklich besser beendet oder doch fortgesetzt werden sollte.

Rechtsstaatlich gesehen beauftragt die scheidungswillige Frau einfach einen Anwalt ihrer Wahl, und auch dann wird die Scheidung über ein Gericht abgewickelt.

KLeiner Tipp: Versuche Deinen Mann ( vorausgesetzt, es geht um Dich ) dazu zu bringen, dass er sich von Dir scheiden lassen will  dann geht es schneller und einfacher, lol.

Ilyaz
Ilyaz 4 years ago

Aus dem Islam geht folgendes hervor:

-Impotenz oder Unfruchtbarkeit des Mannes (um dem eventuellen Kinderwunsch der Frau gerecht zu werden)
-Armut (weil der Mann z.B. faul ist und keine Arbeit sucht. Er ist aber als Familienoberhaupt für das materielle Wohl der Familie/seiner Frau verantwortlich)
-Gewaltanwendung seitens des Mannes
-Ablehnung gegenüber dem Mann aufgrund von sonstigen Eigenschaften des Mannes, die es der Frau subjektiv schlichtweg nicht möglich machen, weiter mit ihm zusammenzuleben.

Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

www.islam.de hat zu dieser Frage folgende Info parat:

Scheidung seitens der Frau

Ist die Scheidung seitens der Frau gewollt (arabisch: chulla), so muss sie sich an ein Gericht oder einen Schiedsrichter wenden. Dieser kann die Ehe aufheben, wenn die Begründung der Frau einem der folgenden Gründe entspricht:

  • Impotenz oder Unfruchtbarkeit des Mannes (um dem eventuellen Kinderwunsch der Frau gerecht zu werden)
  • Armut (weil der Mann z.B. faul ist und keine Arbeit sucht. Er ist aber als Familienoberhaupt für das materielle Wohl der Familie/seiner Frau verantwortlich)
  • Gewaltanwendung seitens des Mannes
  • Ablehnung gegenüber dem Mann aufgrund von sonstigen Eigenschaften des Mannes, die es der Frau subjektiv schlichtweg nicht möglich machen, weiter mit ihm zusammenzuleben.
Außerdem ist zu erwähnen:
  • dass der Mann das Recht hat, eine Abfindung bis zur Höhe der geleisteten Morgengabe zu verlangen
  • dass die Frau sich das Recht auf selbstbestimmte Scheidung (ohne nähere Angabe von Gründen) durch einen Zusatz im Ehevertrag verschaffen kann.

 wobei je nach Rechtsschule, an der man sich orientieren möchte, einer Muslima mehr oder weiger Gründe zur Verfügung stehen, die sie vor Gericht beweisen muss 

Und wenn sie sich ihr Recht auf Scheidung einreichen nicht im ehevertrag hat sichern lassen, dann kann es schwer bis unmöglich werden, ihrerseits die Scheidung herbeizuführen. Davon abgesehen muss sie dann ja noch zumindest einen Teil der ihr gezahlten Brautgabe wieder an den Mann zurückgeben im Fall einer vom gericht auf ihre Veranlassung hin ausgesprochenen Scheidung.

Noch ein Grund mehr, dafür zu sorgen, dass der Mann nicht mehr will und einfach “talaq” murmelt :-P

Ilyaz
Ilyaz 4 years ago

@deutsch Replay…
Deutsch68
Deutsch68 4 years ago

Ich habe Deine Antwort nur differenziert und erweitert, unter anderem auch um die Quellenangabe ( ist Islam.de wirklich gleich Islam ? ) – also doch ein bisschen mehr als nur “replay” :-P
afsana89
afsana89 4 years ago

Vielen dank für die sehr hilfreichen beiträge deutsch jan und ilyaz jan.:)
Ilyaz
Ilyaz 4 years ago

Bitte schön.
Please login to comment