Dieser Film ist einfach zum Geniessen: Doppelmoral in höchster Form

http://www.youtube.com/watch?v=01xFXo3A44g


Comments


bibi-m
bibi-m 3 years ago

daher ist zeitehe verboten und HARAM!!!!!!!!!! ZEITEHE....Alleine wenn man sich die bedeutung der Ehe mal anschaut, kann doch niemand ernsthaft Zeitehe machen…Schock einfach nur SCHOCK

Deutsch68
Deutsch68 3 years ago

Wird Zeitehe nicht eher hauptsächlich genutzt, um halbwegs muslimisch-legal eine Prostituierte aufsuchen zu dürfen ?!

bibi-m
bibi-m 3 years ago

ja so kann man es sehen in etwa…...Es gibt halt Leute die eine Bida (neuerung) machen um Dinge die Verboten sind erlaubt zu machen…..

PaktiaJan
PaktiaJan 3 years ago

Sowas ist echt schade und wie bibi-m jan es schon gesagt hat es handelt sich hier um eine bida…
Sowas hat einfach keinen Sinn …. leider Gottes wird dies aber praktiziert, vorallem eigentlich nur von den shias …

Scully
Scully 3 years ago

Ich bin hinter diesem Film her. Wo kann man diesen Film downloaden?

bibi-m
bibi-m 3 years ago

hmm keine ahnung…vielleicht kino.at…oder ähnliche seiten….Ist das aktuell oder älter?
hmm werde mal forschen und dann bescheid geben, wenn ich was gefunden habe

Scully
Scully 3 years ago

Danke Bibi
Laut Youtube soll der Film schon im April 2010 in den Kinos gelaufen sein.

PaktiaJan
PaktiaJan 3 years ago

Scully jan
ich hab hier 2 links gefunden:

Hier sind einiger links zum download der Films:
http://www.freshwap.net/0…

Und:
http://www.limetorrents.c…

AliGee
AliGee 3 years ago

Sowas ist echt schade und wie bibi-m jan es schon gesagt hat es handelt sich hier um eine bida…
Sowas hat einfach keinen Sinn …. leider Gottes wird dies aber praktiziert, vorallem eigentlich nur von den shias …

Du kannst doch nicht etwas, was von der Allmächtige kommt als sinnlos bezeichnen. Astaghferullah

da würde ich an deiner Stelle gar nicht so sicher sein! Denn es ist in vielen Ländern auch zwischen Sunniten, wie Ägypten, Marokko etc. offiziel erlaubt. Was die Könige und Prinzen in Saudi-Arabien, Marokko, Jordanien, Ägypten, Iraq usw. treiben, darüber wollen wir garnicht erst reden.

Fakt ist, entweder hält man sich an dem was im Qur’an Karim steht und was der Prophet Mohammad saw. uns überliefert hat, oder man hört auf dem 2. Khalifen Omar ra., der dies verboten hat.

BaIu
BaIu 3 years ago

در قران آمده است

فمااستمتعتم به منهن فاتوهن اجورهن فریضه» و زنانی را که متعه می کنید واجب است که مهر ایشان را بپردازید


در صحیح ترمذی صفحه 762 همچنین تفسیر قرطبی جلد دوم و نیز صحیحین مسلم و بخاری این روایت از عمر بن حصین و همچنین عبدااله بن مسعود آمده است که عمر بن خطاب گفت

متعتان کانتا فی عهد رسول الله حلالا و انا احرمهما

ومتعه در زمان رسول اکرم حلال بودند و من انها را حرام می کنم

Scully
Scully 3 years ago

Und wieviele Frauen haben unser Prophet sas und seine Gefährten auf diese Art und Weise gehabt? Wie oft wurde die Mutaa durch Hazrate Ali ausgeübt? Er war doch ständig auf der Reise?

BaIu
BaIu 3 years ago

1 ـ ابن ابى حاتم از ابن عباس نقل مى كند كه در اول اسلام، متعه جايز بود و شخصى به شهرى مى آمد و با او كسى نبود كه ملك او را اصلاح كند و وسايل زندگى او را حفظ نمايد; پس با زنى تا مدتى كه نياز داشت ازدواج مى كرد...(1)
2 ـ سبره جهنى مى گويد: پيامبر خدا در سال فتح مكه به ما اجازه متعه زنان را داد.(2)
3 ـ روايت شده كه وقتى پيامبر به مكه براى عمره آمد، زنهاى مكه خودشان را زينت مى دادند. اصحاب پيامبر از بى همسرى به او شكايت كردند. حضرت فرمود: با اين زنها متعه كنيد.(3)
4 ـ سبره مى گويد: با پيامبر در حجة الوداع بوديم وقتى به مكه آمديم و از احرام بيرون شديم، فرمود: با اين زنها متعه كنيد. موضوع را با زنها در ميان گذاشتيم آنها از اينكه با ما ازدواج كنند امتناع كردند مگر اينكه مدتى براى آن تعيين شود. موضوع را به پيامبر خبر داديم حضرت فرمود: ميان خود و آنها مدت تعيين كنيد.(4)
5 ـ از جابر درباره متعه پرسيدند، گفت: در عهد پيامبر و ابوبكر و عمر متعه مى كرديم تا اينكه عمر از آن نهى كرد.(5)
6 ـ جابر مى گويد: در زمان پيامبر و ابوبكر با يك مشت خرما يا آرد متعه مى كرديم تا اينكه عمر نهى كرد.(6)

1 – سيوطى، الدرالمنثور ج 2 ص 259
2 – همان
3 – تفسير فخر رازى (مفاتيح الغيب) ج 10 ص 49
4 – متقى هندى، كنز العمال ج 16 ص 525
5 – همان ص 523
6 – مسند احمد بن حنبل ج 3 ص 325

Scully
Scully 3 years ago

1. Irgendwie sind alle Quellen über die Zeitehe aus Iran oder von Schiieten. Deshalb nicht relevant und aussagekräftig!
2. Der Begriff Mutaa wird falsch interpretiert: Aus den oben geschriebenen Zitaten, verstehe ich jedenfalls, dass unser Prophet sas seine Gefährten aufgerufen hat mit ihren Frauen nach der Walfahrt zu schlafen. Ich sehe keinen Aufruf zur Zeitehe. Könnt Ihr Euch vorstellen, dass unser Prophet die eigenen Gefährten aufruft ihre Frauen zu hintergehen? Während sie zu Hause auf die Hadjis warten, begnügen sich die Herrschaften mit anderen Frauen! Wo sind wir denn gelandet?

PaktiaJan
PaktiaJan 3 years ago

Sowas ist echt schade und wie bibi-m jan es schon gesagt hat es handelt sich hier um eine bida…


Sowas hat einfach keinen Sinn …. leider Gottes wird dies aber praktiziert, vorallem eigentlich nur von den shias …



Du kannst doch nicht etwas, was von der Allmächtige kommt als sinnlos bezeichnen. Astaghferullah



da würde ich an deiner Stelle gar nicht so sicher sein! Denn es ist in vielen Ländern auch zwischen Sunniten, wie Ägypten, Marokko etc. offiziel erlaubt. Was die Könige und Prinzen in Saudi-Arabien, Marokko, Jordanien, Ägypten, Iraq usw. treiben, darüber wollen wir garnicht erst reden.



Fakt ist, entweder hält man sich an dem was im Qur’an Karim steht und was der Prophet Mohammad saw. uns überliefert hat, oder man hört auf dem 2. Khalifen Omar ra., der dies verboten hat.

Mit Sinnlos habe ich mich falsch Ausgedrück und dies tut mir auch leid. Aber es wurde vom zweiten kalifen wie du schon auch gesagt hast verboten.

Außerdem wird dies mit der Kuransure Muminoon Sura 5-6 aufgehoben.  

Ali(ra) hat die Mutaa soweit ich weiß praktiziert. Aber zu heutigen Zeit ist es nicht gut wenn man dies anwendet. Würdest du das machen? Würdest du dies deiner Tochter erlauben ? .... Ja Okay diese Könige die intressieren mich sowieso nicht, als ob die sonst richtige Dinge tuen…  Die haben eben das Geld um die ganzen dinge zu erfüllen wie z.b die Brautgabe etc.

Wir müssen uns an den Quran Al Karim halten, an die Sunna aber auch an das was die Kalifen gesagt haben, denn die haben nach der Sunna gehalten. 

AliGee
AliGee 3 years ago

Klar müssen wir uns an dem Qur’an Karim und der Sunna halten. Für mich persönlich würde Zeitehe nie in Frage kommen. Da kann ich freiwillig drauf verzichten. Für mich ist klar, dass ich mit dem Verzicht auf Zeitehe keine Sünde begehe!
Nun, kommen wir zurück zu dem Verbot von Omar ra. Ich frage mich, ob ein Kalif bevollmächtigt ist, etwas was von der Allmächtige kommt und sein Gesandter Mohammad saw. es ebenso uns überliefert hat, einfach zu verbieten. Wir sagen doch alle, dass Qur’an Karim zeitlos ist. War es dann mit der Zeitehe ein Fehler? Der liebe Allah swt ist doch allwissend! Warum wissen wir Menschen dann besser was gut und was schlecht ist und streichen einfach Sachen weg?
———————-
Einer der Gefährten, welcher in Opposition zur Gesetzesänderung durch Omar ra. stand, war sein Sohn Abdullah ibn Omar! Er bestand auf der Legalität beider Formen der Zeitehe. Im Folgenden werden die Überlieferung zu beiden, überliefert im “Sahih” von Tirmidhi, wiedergegeben: “Jemand fragte Abdullah Ibn Omar über die Zeitehe der Pilgerfahrt und er antwortete: Sie ist erlaubt [halal]. Daraufhin fragte man ihn: ‘Dein Vater verbot sie’. Er sagte: ‘Glaubst du, dass mein Vater verbieten kann, was der Prophet erlaubte? Soll Ich dem folgen, was mein Vater sagte oder dem, was der Prophet anordnete?’ Der Mann antwortete: ‘Natürlich dem, was der Prophet anordnete.’” Sahih al-Tirmidhi, Band 1,Seite 157 – Tafsir al-Qurtubi, Band 2, Seite 365
——————

Ich finde es sehr schade, dass wir Muslime uns immer wieder irgendwelche Quellen suchen müssen, um unsere Meinung zu rechtfertigen. Das kann so nie enden :-(
Zu deinem letzten Absatz Paktiajan; für uns Schiiten hat Qur’an Karim klaren Vorrang, denn NICHTS ersetzt die Worte von Allah swt.!

PaktiaJan
PaktiaJan 3 years ago

Salam Alaikum AliGee jan,
Ich möchte nicht darüber entscheiden, ob Omar (ra) dazu bevollmächtigt war oder nicht. Dazu habe ich einfach nicht das Recht. Die Kalifen wurden von der Umma gewählt und es waren alle Sahabas (ra), alle 4 Kalifen (ra) waren mit Mohammad (sas) zusammen.

Das der Quran Al Karim Zeitlos ist, dass stimmt vollkommen und ich habe dies nie bestritten, Astraghferullah ich meine Alla swt hat uns Menschen erschaffe, Er hat diese Welt erschaffen, Er weiß was für uns gut ist und was nicht …. Und nein wir Menschen wissen es nicht besser
Und AliGee jan wer hat hier von wegstreichen geredet ? Wurde der heilige Quram Al Karim verändert ? Das bezweifel ich doch sehr , keine Menschenshand konnte sie seit 1400 Jahren ändern, dann sollen wir es jetzt schaffen ? astraghferullah

AliGee jan, es ist unser fard (Pflicht), dass wir Quellen raussuchen, dass wir bestimmte Beweise raussuchen, um die Menschen entweder von unser Meinung zu überzeugen oder allahu alam wenn ich falsch liege mit dem was ich sage, diese Person mir bestimmte Quranverse oder bestimmte Hadithe raussucht um seine Schwester im Islam oder auch umgekehrt den richtigen Weg zu zeigen.

Kein Mensch ist ohne fehler. Jeder Sohn Adams ….

 Zu deinem letzten Absatz AliiGee jan, ich bitte dich mach mir keine falschen Vorwürfe, wo habe ich den gesagt das die Shiiten den Quran Al Karim nicht bevorrangigen ?? Ob Shia oder Sunni wir sind Alhamdulillah Muslime, wir sollten nicht den jeweilig anderen Vorwürfe machen … Der Quran Al Karim ist Allahs (swt) wort, was soll es hochrangiger als dieses geben ??? Nur weil ich Ali (ra) erwähnt habe, heißt es ja nicht das ich das meine, ich respektiere Ali (ra) genauso sehr wie Abu Bakr(ra), Umar (ra)und Uthman (ra).
Ich finde das sehr schade, dass wen man in einem Gespräch mit anderen anfängt zu diskutieren und man merkt man ist nicht der selben Konfession gehörig, man gleich mit den typischen Vorwürfen kommt.

AliGee jan fals ich was falsches gesagt haben sollte oder du mich falsch verstanden hast und dich dabei gekränkt gefühlt hast, dann tut es mir wirklich vom Herzen leid.
Möge Allah uns auf den Rechten weg behalten :)

BaIu
BaIu 3 years ago

1. Irgendwie sind alle Quellen über die Zeitehe aus Iran oder von Schiieten. Deshalb nicht relevant und aussagekräftig!

2. Der Begriff Mutaa wird falsch interpretiert: Aus den oben geschriebenen Zitaten, verstehe ich jedenfalls, dass unser Prophet sas seine Gefährten aufgerufen hat mit ihren Frauen nach der Walfahrt zu schlafen. Ich sehe keinen Aufruf zur Zeitehe. Könnt Ihr Euch vorstellen, dass unser Prophet die eigenen Gefährten aufruft ihre Frauen zu hintergehen? Während sie zu Hause auf die Hadjis warten, begnügen sich die Herrschaften mit anderen Frauen! Wo sind wir denn gelandet?

scully jan du zeigst immer wieder wie wenig ahnung du vom islam hast ;)

also:

جلال الدین ابوالفضل عبدالرحمن بن ابى بکر بن محمد ابن سابق الدین خضیرى سیوطى (849ـ911ق) یکى از بزرگترین عالمان، محدثان، مورخان و مفسران ادیبان عرب اهل سنت به شمار مى رود که بیش از ششصد عنوان کتاب بزرگ و کوچک در زمینه هاى مختلف علوم اسلامى تألیف کرده است و از این رو به ابن الکتب (یعنى فرزند کتاب) لقب یافته است. او در اُسیوط از تبعات قاهره متولد شد و در همانجا رشد یافت. کمتر از هشت سال داشت که کل قرآن را حفظ کرد و در سنین نوجوانى کتابهاى «عمدة الأحکام»، «المنهاج» نووى، «الفیه» ابن مالک، و «المنهاج» بیضاوى را نیز حفظ کرد

او در فقه پیرو مذهب شافعى بود و البته علماى اهل سنت او را صاحب نظر و مجتهد دانسته اند

———————-

“ابوعبدالله محمد بن عمر بن حسین بن حسن بن علی طبرستانی رازی“، فقیه شافعی و دانشمند علوم معقول و منقول، معروف به “امام فخر“، “ابن الخطیب” و “فخر رازی” در سال 543 یا 544 ه‍.ق در ری متولد شد

————————

کنز العمال فى سنن الأقوال و الأفعال» از مهم ترین منابع و مصادر حدیثى اهل سنت است که توسط علاء الدین على بن عبد الملک ابن قاضى خان قادرى شاذلى هندى معروف به متقى هندى (888ـ975ق) نوشته شده است

———————-

und es ist sehhhhhhhhhhhhr peinlich wenn man als sunni ahmad ibn hanbal nicht kennt und ihn für shiit hält hahahahaha

احمد بن حنبل كه از نظر نسب از مردم مرو خراسان به شمار می رود، در سال 164 هجری در بغداد به دنیا آمد. و در سال 341 در همین شهر چشم از جهان فرو بست. او تحصیل خود را در این شهر دنبال كرد و برای فراگیری دانش بیشتر به شهرهای مختلف ؛ هم چون مدینه، بصره، كوفه و.... مسافرت نمود و از درس اساتید و مشایخ حدیث ؛ هم چون وكیع، سفیان بن عیینیه، هشیم بن بشیر، قاضی ابویوسف، شافعی و..... بهره جست. احمد بن حنبل بنیان گذار فقه حنبلی و یكی از امامان چهارگانه فقه اهل سنت است. او بنا به نقل ابن ندیم، 13 كتاب به رشته تحریر در آورد كه المسند و العلل مهم ترین آنها به شمار می روند

———————-

also die quellen sind nicht aus iran oder von shiiten ;))

und zu 2.

آنها از اينكه با ما ازدواج كنند امتناع كردند

man heiratet seine frau nicht ;)

Scully
Scully 3 years ago

Und ein Mal sind die Sunniten wieder gut genug um als Quellen genannt zu werden….lol

BaIu
BaIu 3 years ago

an deiner stelle hätte ich mich für paar wochen bei am nicht blicken lassen hahaha peinlich peinlich peinlich

AliGee
AliGee 3 years ago

hust hust…. man ist manchmal sprachlos, was da kommt scully….
Die Quellen sind doch für dich um dich selbst zu überzeugen ;-)

Paktia jan, ich möchte nicht, dass wir beide uns falsch verstehen. Ich wollte mit meinem letzten Absatz nur sagen, dass wenn etwas im Qur’an Karim geschrieben ist, für uns Schiiten kein Mensch dieses wieder ändern kann! Auch nicht der Prophet Mohammad saw.! Das ist es was bei dieser Sache den Unterschied bzw. Sichtweise von Sunniten und Schiiten ausmacht. Ob nun Omar ra. richtig gehandelt hat oder nicht, ist seine Sache. Wir Menschen müssen klar denken und uns für eine Sache entscheiden. Also nehmen wir den Qur’an Majid in der Hand und halten uns daran! Richtig?

AliGee
AliGee 3 years ago

Scully jan, meld dich wieder wenn du diese Bücher durchgelesen hast: – Tafsir al-Kabir, von al-Tha’labi, unter dem Kommentar zu Vers 4:24 des Quran – Tafsir al-Kabir, von Fakhr al-Razi, V3, S.200, Kommentar zu Vers 4:24 – Tafsir al-Kabir, von Ibn Jarir al-Tabari, unter dem Kommentar zu Vers 4:24 mit authentischer Isnad, V8, S.178, Überlieferung #9042 – Tafsir al-Durr al-Manthoor, von al-Suyuti, V2, S.140, über verschiedene Überlieferungsketten – Tafsir al-Qurtubi, V5, S.130, unter dem Kommentar zu Vers 4:24 – Tafsir Ibn Hayyan, V3, S.218, unter dem Kommentar zu Vers 4:24 – Tafsir Nisaboori, von al-Nisaboori (8. Jh.) – Ahkam al-Quran, von Jassas, V2, S.179, unter dem Kommentar zu Vers 4:24. – Musnad Ahmad Ibn Hanbal, v1, p52 – Sharh Al-Tajreed, von al-Fadhil al-Qoshaji, (Imama Sektion) – al-Mustaniran, von al-Tabari – al-Mustabeen, von al-Tabari – Sahih al-Bukhari, Arabic, V2, S375, V6, S.34 – Sahih Muslim, English version, v2, chapter CDXLII, Tradition #2825 – Sahih Muslim, Arabic version, 1980 Edition Pub. in Saudi Arabia, v2, p898, Tradition #166.

BaIu
BaIu 3 years ago

Sie liest keine shiitische bücher. hast du das nicht mitbekommen aligee jan? hahaha

Fortuna
Fortuna 3 years ago

Fortuna
Fortuna 3 years ago

Fortuna
Fortuna 3 years ago

Ibn Umar (ra) sagte: „Als Umar ibn Al-Khattab zum Kalifen wurde, hielt er eine Rede vor den Leuten und sagte: „Der Gesandte Allahs (sws) erlaubte uns dreimal Mut’ah (also jeweils drei Nächte), danach verbot er es, bei Allah, ich werde jeden, der Mut’ah begeht und verheiratet ist bestrafen, es sei denn er kommt mit 4 Zeugen, die aussagen, dass der Prophet (sws) sie wieder erlaubte, nach dem Verbot”

‘Alyy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: “Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm,  verbot uns sowohl die zeitehe (Mut’a) als auch das Fleisch der zahmen Esel.”

Fortuna
Fortuna 3 years ago

Fakhraddin Radhi, Qurtubi, Hadhin und Alusi zufolge, war Mutaa Nikah am Anfang des Islams gestattet, später jedoch von Rasulullah verboten.

Sabra ibni Mabid al-Dschuhani sagte folgendes: Ich habe Rasulullah folgendes sagen gehört, als er sich zwischen der Tür der Kaaba und dem Hadschar-i Aswad befand: “Oh ihr Menschen! Ohne Zweifel habe ich euch die Muta Ehe erlaubt gehabt. Allahu Taala jedoch hat dies bis zum Qiyamah verboten. Nun soll jeder, der solch eine Frau bei sich befindet, scheiden und nimmt von dem Mehr [Brautgabe] nichts zurück.” [Muslim, Niqah:3, Nr.1406/21, 3/196; Ibn-i Madscha, Niqah: 44, Nr.1962, 1/631; Darimi, Niqah:16, Nr.2115, 2/578; Ahmad ibn Hanbal, Nr.15351, 5/235; Bayhaqi, Sunanul Kubra, Nr.14144, 7/327]

lightyfighty
lightyfighty 3 years ago

Guten Tag zusammen,

ist es reine Einbildung, oder hatten wir dieses Thema nicht schon einmal hier im Forum ordentlich durchgekaut, mit vielen interessanten Belegen aus der Sunna und dem Qur’an.

Ah ja…doch keine Einbildung, da bin ich ja beruhigt : http://www.afghanmania.co…

lightyfighty
lightyfighty 3 years ago

This post has been deleted, because it violates our content policy.
lightyfighty
lightyfighty 3 years ago

This post has been deleted, because it violates our content policy.
AliGee
AliGee 3 years ago

Guten Tag zusammen,



ist es reine Einbildung, oder hatten wir dieses Thema nicht schon einmal hier im Forum ordentlich durchgekaut, mit vielen interessanten Belegen aus der Sunna und dem Qur’an.



Ah ja…doch keine Einbildung, da bin ich ja beruhigt : http://www.afghanmania.co…

lightyfighty  jan,

das Problem liegt nicht an mir, dir, all die anderen Mitglieder, alle Muslime der Welt und auch die Muslime aus den letzten 1400 Jahren. Wir bei Afghanmania können auch keine Lösung finden, denn alle schwören auf irgendwelche Aussagen. Unsere obersten Gelehrte hätten sich viel viel früher zusammen sitzen sollen und sich für eine Aussage entscheiden sollen. Nun sagen Schiiten Omar ra. ist nicht befugt dazu. Sunniten sagen, doch! Wie, wo, wann und von wem die Zeitehe betrieben wird ist nicht unser Problem. Unser Problem ist, dass wir uns nie einig seien werden. Scully jan kho poshte Iran ra gerefta ;-)

PaktiaJan
PaktiaJan 3 years ago

AliGee jan,
Ja das ist vollkommen richtig, was du sagst, dass wir den Quran Al Karim zuerst zu Hand nehmen sollten, denn wie schon gesagt dies ist Allahs (swt) wort.

N00R
N00R 3 years ago

Salaam,

ich sehe, das Thema ist ordentlich durchgekaut worden – aber nicht von mir ;-)

zu den großen Errungenschaften des Islams zählt die Etablierung Ehe und der damit verbundenen Sexualmoral, die es bei den heidnischen Arabern so nicht gab. Es gibt im Koran sehr viele Bestimmungen diesbzgl. Alle zielen daraufhin ab, die Ehe als eine Institution der Gesellschaft zu stärken und aufzuwerten. Es gibt z.B. eine ganze Sure, die die genauen Bedingungen einer Scheidung regelt. Dazu gehört auch z.B. dass die Polygamie eingeschränkt wurde, oder der Verbot des außerehelichen Verkehrs, oder die Wertung zwischen ehrbaren und nicht ehrbaren Frauen, oder der Adoptionsverbot…

Wenn man das alles bedenkt, dann wird man feststellen müssen dass die Zeitehe, so gar nicht in dieses Bild passt. Es ist ein Rückschritt und Überbleibsel aus vor-islamischer Zeit. Auch wenn es zur Zeiten des Propheten üblich gewesen sein mag, so doch nur deswegen, weil es eine Zeit des Überganges war, und es mehrere Generationen dauert, bis sich eine neue Moralvorstellung verfestigt. Der Begriff “Zeitehe” oder “Genussehe” wie es auf arabisch heißt, ist irreführend. Es hat nichts mit der Ehe zu tun. Die Ehe ist Ja mehr als eine bloße Zweckgemeinschaft zur Befriedung der Triebe.

Die Befürworter der Zeitehe bringen auch gerne den Argument vor, dass in der heutigen Zeit viel schwerer geworden ist zu heiraten, und dass Druck des Geschlechtstriebes allgemein zugenommen habe… doch auch darauf hat der Koran eine Antwort:

24.32-33 Und verheiratet diejenigen von euch, die ledig sind, und die guten unter euren Sklaven, männliche wie weibliche. Wenn sie arm sind, so wird Allah sie aus Seiner Fülle reich machen; denn Allah ist Allumfassend, Allwissend. Und diejenigen, die keine (Gelegenheit) zur Ehe finden, sollen sich keusch halten, bis Allah sie aus Seiner Fülle reich macht…

d.h. die Gesellschaft hat dafür Sorge zu tragen, dass sich die unverheirateten (möglichst früh) in dem Hafen der Ehe einfinden, und hier ist ganz sicher nicht die Genussehe gemeint. Die ledigen sind angehalten keusch zu bleiben, so lange sie sich noch auf offener See befinden.

N00R
N00R 3 years ago

Ein weitere weg, den der Koran für die mittellosen nahe legt, ist die Heirat der gläubigen Sklavinnen… auch hier ist nicht die Zeitehe gemeint. Menschen über dem man einfach so verfügen kann, ist in der heutigen Zeit natürlich nicht mehr gegeben.


4.25. Wer aus Mangel an Mitteln keine gläubigen, freien Frauen heiraten kann, könnte leibeigene Gläubige heiraten. Gott weiß, wie es um den Glauben eines jeden steht. Ihr sollt es nicht ablehnen, gläubige Leibeigene zu heiraten, denn ihr seid alle gleich. Ihr dürft sie mit Einwilligung ihrer Angehörigen heiraten. Entrichtet ihnen eine angemessene Morgengabe, so dass sie rechtmäßige Ehefrauen werden, keusch bleiben und sich keine Liebhaber nehmen! Falls sie nach der Heirat eine schändliche Tat begehen, fällt ihnen nur die Hälfte der Strafe zu, die eine Freie bekommt. Gläubige Leibeigene zu heiraten, ist ein Weg, den die Männer gehen können, wenn sie fürchten, sich nicht enthalten zu können. Sich geduldig zu enthalten, ist für euch besser. Gott ist voller Vergebung und Barmherzigkeit.

BaIu
BaIu 3 years ago

Wenn man das alles bedenkt, dann wird man feststellen müssen dass die Zeitehe, so gar nicht in dieses Bild passt.

es passt sogar sehr gut. denn die alternative zu zeitehe ist zina.

“Ali sagte: Die Mut’ah ist eine Gnade von Allah an seine Diener. Wäre es nicht aufgrund des Verbotes durch Umar, würde niemand die Sünde der Zina begehen außer den Shaqi/Shafa”

- Bidayat al-Mujtahid, by Ibn Rushd, v2, p58
- al-Nihaya, by Ibn al-Athir, v2, p249
- al-Faiq, by al-Zamakhshari, v1, p331
- Lisan Al-Arab, Ibn Mandhoor, v19, p166
- Taj al-Aroos, v10, p200, – Fat’h al-Bari, v9, p141
- Kanz al-Ummal, by al-Muttaqi al-Hindi, v8, p293
- Al-Iqd Al-Fareed, v2, p139
- Umadat al-Qari, by al-‘Ayni, v8, p310, (reports Mut’ah was Halaal at the time of the Prophet + Abu Bakr + some of the Umar’s period.)

“...Und was ihr genossen (Istamta’tum) habt gemäß Vereinbarung, gebt ihnen ihre Brautgabe als Vorschrift. Und es ist keine Sünde, wenn ihr über die Vereinbarung hinaus miteinander eine Übereinkunft trefft, nach Erfüllung der Vorschrift. Seht, Allah ist Allwissend und Allweise.” (4:24)

in diesem vers wurde weder “ehe”, noch irgendeines seiner abgeleiteten wörter benutzt, sondern eine ableitung des wortes “Mut’a” : “Istamta’tum”. das wort istamta’a ist die zehnte verbalform der wurzel m-t-a, einschließlich der tatsache, dass das paar seinen vertrag verlängern kann, wie auch das ende des verses schon spezifiziert.

“...Istamta’u heißt ‘Zeitehe’ zu vereinbaren” (Sahih Muslim English version, v2, chapter DXLI titled: Temporary Marriage, Tradition #3246.)

Imran Ibn Husain überliefert: “Der Vers über Mut’a wurde geoffenbart im Qur’an, also handelten wir entsprechend zu Zeiten des Gesandten Allah’s und hiernach kam kein anderer Vers, der dies illegal gemacht hätte, noch hat der Gesandte Allah’s dies verboten, bis er starb. Doch ein Mann sagte, was ihm seine eigene Meinung suggerierte.”  (Sahih al-Bukhari, Arabic-English, v6, Hadith #43)

“Jemand fragte Abdullah Ibn Umar über die Mut’ah (von Hajj) und er antwortete: Sie ist erlaubt (Halaal). Daraufhin fragte man ihn: Dein Vater Verbot sie. Er sagte: Glaubst du dass mein Vater verbieten kann, was der Prophet tat? Soll Ich dem folgen, was mein Vater sagte oder dem, was der Prophet anordnete? Der Mann antwortete: Natürlich dem, was der Prophet anordnete.”  (Sahih al-Tirmidhi, V1, S.157 ;  Tafsir al-Qurtubi, V2, S.365, Überliefert von al-Darqunti)


 

Fortuna
Fortuna 3 years ago

Och ne BaIu, kramst du jetzt wieder die falsch kopierten Texte von früher raus? ;-) Geh mal auf den Link von lightyfighty, da hatte ich dir das letzte mal geantwortet und bestätigt, dass deine angeblichen Beweise entweder gefälscht oder unvollständig sind.

So viel Ignoranz…

Fortuna
Fortuna 3 years ago

This post has been deleted, because it violates our content policy.
Fortuna
Fortuna 3 years ago

This post has been deleted, because it violates our content policy.
BaIu
BaIu 3 years ago

oh sorry ich wusste nicht, dass wenn du mir was bestätigst, dann ist das richtig hahaha

ok wir nehmen an, dass alle genannte bücher falsch sind. was ist mit koran?

Scully
Scully 3 years ago

@BaIu
Melde Dich wieder wenn Du ein Paar Zeitehen hinter Dir hast und bereit bist Deine Tochter auch zu erlauben, um mit einem Mann, der gerade auf Durchreise ist, eine Zeitehe zu führen….lol

BaIu
BaIu 3 years ago

wenn du gar nicht weisst was zeitehe ist, rede lieber nicht ;-)) melde dich wieder wenn du dich darüber informiert hast. aga ne baz kharabi mekoni, naq khejalat meshi hahaha

Please login to comment
<< 1 2 3 4 >>