Schlimm, diese Gutmenschen! Woran die immer alles denken... Ei, ei, ei!




Was kümmert mich, was mein Lebensstil und meine Gleichgültigkeit Schrägstrich Ignoranz in der Welt anrichtet, solange ich mich nur an fastenden Moslems an und irgendwelchen Phantomen namens "Salafisten", die ich gar nicht vor mir habe, abarbeiten kann!

Dass der Kapitalismus, dem ich täglich huldige, meine heilige Religion, das Kapital, weltweit auf meine Kosten Millionen von Menschen ihre Existenz kostet, das ist mir doch piepegal! Ich tue lieber so, als sei der Ausländer, der Obdachlose, das Gesetzlose, der Grieche, Moslem, der... (die Liste ist lang!) das Problem! Warum? Weil ich es kann!

Denn ich bin ja was Besseres! Ich bin eine Bio-Deutsche, die über alles meckern darf... Einfach weil ich es kann! Ich bin so frei und nehme mir das Recht heraus! Es ist ja nicht verboten... Auch der Antisemitismus ist ja an sich nicht verboten... Nein, solange es legal ist, mache ich das! Bis zum Tag des Jüngsten Gerichts werde ich schäumen und kochen und mich beschweren und meckern und motzen. So!

Und findet euch gefälligst damit ab!


Comments


Diwa
Diwa 3 years ago

Und hier noch was Feines für die "Verfassungspatrioten" unter uns!  ;-)

Diwa
Diwa 3 years ago

Nein! Kriege, und dass unser Planet zugrunde geht, sind nicht das Problem! Der Moslem ist das Problem... Jaja! Aber klar doch...

Diwa
Diwa 3 years ago

Und um es noch deutlicher zu machen: auch genannt khar-fahm!  ;-)


10516781_10153322991660942_4080063941205
Diwa
Diwa 3 years ago




Wie es kommt, dass wir in unserer wunderschönen Plutokratie so viele folgsame und treudoofe Untertanen haben, dessen Paradebeispiel wir sogar hier unter uns beherbergen:

"Der sinnentleerte Einzelne identifiziert sich mit eben jenem Prozess, der ihn weiter in die Bedeutungslosigkeit zieht. Er wird zu Wir - zu Ausgebeuteten, die sich zugleich mit den Ausbeutern identifizieren. Fortan ist seine Macht unsere Macht, die Macht der Gemeinschaft, die Macht des sozialen Friedens, bekannt als Industrienation."
(Fredy Perlman)


"Vertikale Allianzen und horizontale Konflikte sind nicht nur nützlich für den Kapitalismus - sie sind dessen Essenz. Dieses System funktioniert nur, weil Menschen gegen andere wie sich selbst konkurrieren, während sie die Privilegien der Mächtigen respektieren. Der Kapitalismus folgte den früheren Systemen, die das Ungleichgewicht aufrechterhielten, weil er effektiver darin ist, den horizontalen Kampf und vertikalen Gehorsam aufrechtzuerhalten. [...]

Tragischerweise ist es sicherer für die Lakaien, ihre Herrscher zu beschwatzen, die anderen armen Menschen auszurauben, in der Hoffnung, dass sie Brosamen bekommen, als sich gegen die Herrscher zu wenden. Dies scheint ein grundlegendes Paradoxon zu sein, das den Weg zum antikapitalistischen Widerstand blockiert. Wenn es mehr Vermögen ist, was du willst, ist es einfacher, es denen zu entreißen, denen es schlechter geht als dir, statt es mit denen aufzunehmen, die das meiste davon besitzen. Aber wenn du kapitalistisches Verhalten nicht im kleinen Maßstab reproduzieren willst, musst du die über dir angreifen - David gegen Goliath."
(CrimthInc., Work)


10448765_674358769323847_643421351948948
Diwa
Diwa 3 years ago

Capitalism is religion. Rich people are saints, the poor are sinners. Commodities are blessings.
                                        Wealth is heaven, poverty is hell.
                                                     MONEY IS GOD.


tumblr_naf7ucSDTw1s895ldo1_500png
Diwa
Diwa 3 years ago

You cannot eat money...

3610_660963000628353_508116907_njpg


Verantwortung bedeutet, irgendwann für die Konsequenzen seines Handelns geradezustehen, das gilt übrigens auch für die menschliche Rasse insgesamt:

527200_474525049240594_994115256_njpgo



Diwa
Diwa 3 years ago

Ein toller Song für den arbeitsamen Menschen, der wie eine Maschine funktioniert und das System, das ihn quält und kaputt macht, schön weiter am Laufen hält.

Na, fühlst du dich angesprochen?  :P

“... Capitalism will behave antisocially if it is profitable for it to do so, and that can now mean human devastation on an unimaginable scale. What used to be apocalyptic fantasy is today no more than sober realism....”
(Terry Eagleton)

Please login to comment