Grafische Darstellung von Gliese 581 und den dazugehörigen Trabanten.
(Foto: NASA)

Donnerstag, 30. September 2010

Der Erde so ähnlich wie kein anderer

Bewohnbarer Planet entdeckt

Gliese 581g wird der Planet genannt, auf dem Forscher flüssiges Wasser finden. Dieser Himmelskörper ähnelt der Erde so sehr, dass er als bewohnbar bezeichnet wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass Menschen dort leben können – noch nicht.

US-Astronomen haben außerhalb unseres Sonnensystems einen sogenannten bewohnbaren Planeten entdeckt. Der Himmelskörper “Gliese 581g” habe eine Atmosphäre. Zudem herrschen Temperaturen, die Wasser in flüssiger Form ermöglichten, berichten die Forscher der University of California in dem US-Fachmagazin “Astrophysical Journal”. Bestätigen sich diese Erkenntnisse, dann ist “Gliese 581g” der Erde so ähnlich wie kein anderer bisher entdeckter Planet im All.

Der bewohnbare Trabant ist rund 20 Lichtjahre von der Erde entfernt und kreist zusammen mit weiteren Begleitern um den Heimatstern “Gliese 581”, der den Forschern schon länger bekannt ist. Bereits 2007 hatten die Forscher vermutet, dass sich bewohnbare Planeten unter den Begleitern von “Gliese 581” finden lassen. Mit “Gliese 581g” ist ein Planet entdeckt worden, der das “überzeugende Beispiel für einen Planeten mit potenziellem Leben” darstellt, schreibt Studienautor Steven Vogt. “Die Tatsache, dass wir diesen Planeten so rasch und so nahe an unserem Sonnensystem gefunden haben, lässt vermuten, dass es noch zahlreiche weitere gibt”, hofft der Wissenschaflter.

Nach Berechnungen der Forscher ist der bewohnbare Planet 1,2 bis 1,4 mal so groß wie die Erde, dabei aber drei bis vier Mal so schwer wie diese. Er umkreist “Gliese 581” in weniger als 37 Tagen, also zehn Mal so schnell wie die Erde. Zudem zeigt der Trabant seinem Heimatstern immer nur die gleich Seite. Das bedeutet, dass eine Seite hell und heiß, die andere jedoch dunkel und kalt ist.

Die Astronomen weisen in ihrer Studie darauf hin, dass die Eignung eines Planeten zu potenziellem Leben nicht unbedingt bedeute, dass Menschen dort leben könnten. Faktoren seien lediglich das mögliche Vorkommen von Wasser in flüssiger Form sowie das Vorhandensein einer schützenden Atmosphäre. “Gliese 581g” wurde in elfjähriger Observation von den Teleskopen am Mauna-Kea-Berg auf Hawaii entdeckt.

jze/dpa/AFP


Comments


Please login to comment
<< 1 2 3 >>