Ich weiss nicht ob Ihr ihn kennt, aber Arash ist ein grosser Star in Afghanistan. Er wurde durch Afghan Star zu einer Berühmtheit. Hier sein erstes Lied:
http://www.youtube.com/watch?v=OUxePgKmycI



Comments


Taregh
Taregh 2 years ago


salam
Sculy jan,ich denke er ist der neue Stern Afghanistans.Seine Texte sind höchstanspruchsvoll,seine Stimme einmalig,obendrauf ist er ein gebildeter Mensch,was in der afghanischen Musikwelt eine Rarität zu sein scheint.
kh
Scully
Scully 2 years ago

Das denke ich auch. Sein Talent, seine Stimme und sein Stil sind einzigartig. Ich hoffe, dass er genug Unterstützung bekommt um seinen Weg zu gehen. 
Diwa
Diwa 2 years ago

Für mich klingt er eher wie ein Iraner. Ich weiß nicht, aber ich habe die abstruse Vorstellung, dass ein afghanischer Sänger auch tatsächlich wie ein Afghaner klingen sollte. Aber das ist "nur" meine Meinung.  ;-)
Ich stehe nicht so auf weichgespülte Musik, die nichts Charakteristisches hat, West-Pop aus dem Orient ist nicht so wirklich mein Fall!  :-p

Taregh hat wohl noch nie etwas von Herzensbildung gehört? Jeder afghanische Folkloresänger ist mehr wert als Hunderte dieser Retortenprodukte.
Taregh
Taregh 2 years ago

Salam,
Du bist der Meinung,daß ein afghanischer Sänger wie ein Afghaner klingen soll?
Wie definierst du den Afghanen?

Dunkel mit einem Sota kommuniziernd?

In Afghanistan leben Hazara,Uzbeken,Paschtunen,Tadjiken,Belutschen,Nuristanis und und........,und jeder von ihnen pflegt seine Sprache,Musik und sonstige Gepflogenheiten.Wieso schaffst du ,Ihr nicht dies zu tolerieren? Wieso  diese verfehlte Anmaßung,wieso diese stinkende Intoleranz ,wieso diese langweilige Uniformität ,afghanisch müsse sich so  oder so  anhören?
 Nochmal, wer einen verfehlten Blick aufs Leben richtet ,der  möchte stets anderen in ihrem Sosein korrigieren.
kh
Diwa
Diwa 2 years ago

Hahaha  24gif

Was du dir da in deiner Verzweiflung zusammengereimt hast, einfach nur köstlich! Dir ist nicht mehr zu helfen, T. Agha...
Taregh
Taregh 2 years ago

salam
Dann bitte teile diese Köstlichkeit auch mit anderen Leser hier  und lösche nicht sofort das von mir geschriebene ,  wie sonst.Außerdem ist das doch  langweilig wenn nur du und du hier bei Afghanmania das Recht hätten etwas zu schreiben.Wie geschrieben finde ich Barez klasse.Außerdem denke ich ,daß nur  die Kleingeister  es noch nicht bemerkt haben ,daß Musik,Kunst,Literatur und viele schöne Dinge des Lebsns erst dann glänzen wenn sie sich über nationale oder geographische  Grenzen  bewegt haben.
kh
Diwa
Diwa 2 years ago

Spam wird gelöscht, damit wirst du dich wohl leider abfinden müssen. Aber diese 'Köstlichkeiten' von dir bleiben in der Tat der Nachwelt erhalten, ich glaube, du dessen dir irgendwie noch nicht bewusst.

Lustig, dass ein Kleingeist andere dessen bezichtigt, was gerade ihn selbst ausmacht. Du hast noch sehr viel Selbsterkenntnisarbeit vor dir, du Humanist.  ;-)
Taregh
Taregh 2 years ago


salam
danke diwa jan,ich nehme alles zur Kentniss.
Gott segne dich trotzdem.
kh
Scully
Scully 2 years ago

Afghanisch? Diwa Jan, unsere Musik ist zu 90% indisch und der Rest teils arabisch/iranisch. Selbst Folkloresänger bedienen sich reichlich bei der indischen Musik. Weisst Du warum Ahmad Zahir so erfolgreich war? Er war der Erster, der den Jazz nach Afghanistan gebracht hat. Halt was Neues, und nicht mehr Tabla und Sitar und Ustad Sarahang. Und sag mir bloss nicht, Jazz wäre afghanisch. 
Arash ist in Iran geboren und auch dort aufgewachsen. Mag sein, dass er dadurch geprägt ist und man sicher einige Töne iranisch hört. Aber wenn man genau zu hört, dann erkennt sein Talent und Einzigartigkeit am Himmel der afghanischen Musik. Fast alle sind es satt immer wieder die Qataghanis zu hören. 


Diwa
Diwa 2 years ago

Von Arash und den importierten Fernsehformaten, die solche Sänger hervorbringen, mag man halten, was man will, jedem sei sein Musikgeschmack gegönnt, aber die Behauptung, Folkloresänger würden sich indischer Musik bedienen, ist schlichtweg falsch. Tatsache ist, dass die indische Musik, was man ja auch an den Instrumenten sieht, sich aus der afghanischen erst herausentwickelt hat.
Wie du wohl weißt, Scully jan, hat man am indischen Hof ja einst sogar Dari gesprochen, usw. Aufgrund der gemeinsamen Geschichte der beiden Länder gab es viel gegenseitige Beeinflussung, was nicht nur natürlich ist, sondern auch den kulturellen Reichtum der beiden Länder begründet. Allein der Grund, warum Nordinder sich vom Aussehen her so sehr von den Südindern unterscheiden, ist auf diese Tatsache zurückzuführen. Viele Nordinder, die hellhäutig sind, haben nachweisbar afghanische Vorfahren; auf der anderen Seite aber leben in Afghanistan seit Urzeiten auch Hindus, die ihre eigene Sprache und Kultur pflegen.
Arabische Einflüsse gibt es keine in Afghanistan, außer sie hätten sich durch die aus saudischen Ländern importierten Fundamentalisten dort eingebürgert. Das ist ja gerade das Dilemma, durch die vielen Invasionen droht der uralten und reichen Kultur Afghanistans der Untergang, diesen Prozess muss nicht noch mit der Unterstützung der durch die Besatzer forcierten Unterwanderung der einstigen Vielfalt beschleunigen. Jahrhunderte lang hat man seine Musik gepflegt -- und auf einmal hat man Qataghani angeblich satt? Woran mag das wohl liegen? Was nützt es der Welt, wenn überall der gleiche Einheitsbrei aus den Speakern dröhnt? Wenn ich Pop hören möchte, dann schaue ich nach Amerika, nicht nach Asien. Dort hat der nichts zu suchen, vor allem nicht, wenn es durch irgendwelche Kriegsmächte dorthin importiert worden ist. Dann höre ich doch viel lieber westliche klassische Musik oder Punk oder Jazz, oder meinetwegen sogar Metal oder Hard Rock, als mich einer asiatischen Fake-Music auszusetzen.

Und genau aus diesem Grund ist es auch etwas Anderes, wenn Ahmad Zahir als Musiker durch die Welt reist und sich dort inspirieren lässt, um anschließend die Musik seines Herkunfslandes zu revolutionieren, als wenn ein besetztes Land keine andere Wahl hat, als den Junk zu fressen, den man ihm vorsetzt. Jazz ist echte Musik und hat eine interessante Entstehungsgeschichte, sie hat sich auf natürliche Weise in den Subkulturen der Afro-Amerikaner in den USA entwickelt; das, was wir inzwischen auch hierzulande im TV oder in den Radios hören, ist keine Musik, sondern das Ergebnis vom Kalkül von Konzernen, die das Volk mit inhaltsleeren Konzepten und Erzeugnissen beschäftigt halten wollen.

Doch, wie schon gesagt, jeder darf und soll schön finden, was er möchte. Und zur Zeit ist in Afghanistan nun mal leider nichts anderes zu bekommen, daher kann man den Leuten dort ja auch keinen Vorwurf machen, für was sie sich begeistern. Sie sind der Manipulation durch die NATO-gesteuerten Medien ausgeliefert und möchten vom Kriegsalltag wenigstens für ein paar Stunden abgelenkt werden. Man kann es ihnen nicht einmal zum Vorwurf machen, dass sie ihre eigene wunderschöne Kultur Stück für Stück vergessen. Das gehört zum Plan der NATO-Forces, die sich illegitimerweise in dem Territorium aufhalten.
(Keine Zeit für Korrekturen, Fehler bitte ich zu verzeihen. )
Taregh
Taregh 2 years ago

This post has been deleted, because it violates our content policy.
Diwa
Diwa 2 years ago

Bleib doch einfach beim Topic, oder was findest du so schwer daran?  :-)

Kommst du ohne persönliche Angriffe nicht aus, Taregh jan, ist deine Argumentation so schwach? Weder ich noch sonst jemand muss sich hier nämlich von dir beleidigen lassen. Und dass Off-Topic nicht erlaubt ist, dürfte sogar auch dir bekannt sein.
Taregh
Taregh 2 years ago

Salam
Sein erstes Lied finde ich auch  sehr schön ,Scully jan.Poste nochmal hier rein wenn du was neues von Barez hast.Wahid Qasimi hat recht wenn er sagt ,daß in der afghanischen Musikwelt noch nicht einen Kunstler wie Barez gegeben hat.

kh
Scully
Scully 2 years ago

Diwa Jan, kannst Du uns die Quellen angeben, wo drin steht, dass gerade wir Afghanen die indische Musik beeinflusst haben? Ich bezweifle doch sehr, dass Sar Re Ga Ma Pa oder die ganzen Rags, wie Bayrawi, AFGHANISCH sein sollen. 
Diwa
Diwa 2 years ago

Scully jan, wenn du das Spielchen "Was kam zuerst, die Henne oder das Ei?" spielen willst, können wir das gerne machen, doch die Bringschuld liegt immer noch bei dir.

Bei meinem letzten Beitrag habe ich neulich zwar großzügig über deine allzu kühnen Behauptungen hinweggesehen, aber wenn du es jetzt auf einmal doch alles ganz genau haben willst, dann fangen wir doch am besten mal ganz vorne an:

1.) Was genau ist denn nun "unsere Musik" und wodurch kennzeichnet sich das, worauf die du dich als "unsere Musik" beziehst? Wie definierst du iranische, wie arabische und vor alllen Dingen wie indische Musik? Inwiefern ist "unsere Musik" zu 100% indisch und arabisch bzw. iransich? Dazu hätte ich gerne nicht nur zahlreiche Beispiele, denn 90% plus der Rest sind allerhand, sondern auch eine präzise Analyse darüber, was das Indische/Arabische/Iranische an dieser Musik ausmacht.

2.) Ich hätte gerne anhand von Beispielen gewusst, wie, wann und wo sich afghanische Mahali-Musiker "indischer" Musik bedient hätten, was auch immer du dir hierunter vorstellst.

3.) Ich hätte außerdem gerne von dir den Beweis dafür erbracht, dass Ahmad Zahirs Erfolg auf, wie von dir behauptet, nur Jazz zurückzuführen sei und nicht etwa (auch) auf seine außergewöhnliche Persönlichkeit oder der Auswahl seiner Liedtexte, und an vielen anderen hier nicht genannten Faktoren.

4.) Doch vor allem möchte ich wissen, inwieweit Ahmad Zahir in seinen Liedern auf afghanische Instrumente wie Tabla verzichtet haben soll. Er war kein Jazz-Musiker, Scully jan, sondern ein afghanischer Sänger und seine Musik war unverkennbar afgahnisch. Das jedoch ist man nur in der Lage zu erkennen, wenn man sich vorher mit der Musik im Allgemeinen auseinandergesetzt hat.  ;-)

Auch wenn du es mir in deinem letzten Beitrag freundlicherweise zu unterstellen versuchst, Scully jan, versichere ich dir, dass es nicht meine Art ist, haltlose Behauptungen anzustellen, allein deshalb habe ich hier nichts zu befürchten. Aber, wie du vielleicht schon ahnen wirst, ist Musik außerdem mein Leben. 
Ich atme Musik, ich lebe Musik, ich studiere Musik und fühle die Musik. Meine Recherchen habe ich daher aus diesem Interesse heraus schon vor zwei Jahren betrieben. Wenn du es schaffst, deine Behauptungen zu belegen, so will ich dir gern auch den Gefallen tun und dir im Gegenzug meine Quellen liefern.  ;-)

Scully
Scully 2 years ago

Dann hoffe ich doch sehr, dass Du das Buch von Ustad Madadi gelesen hast, denn sonst könnte Deine Atmung stoppen. Und das wollen wir  ja NICHT ......lol
http://www.bbc.co.uk/persian/tvandradio/2012/04/120411_hardtalk_abdulwahab_madadi.shtml

Scully
Scully 2 years ago

Ach ja, Tabla ist ja so afghanisch.....................
Diwa
Diwa 2 years ago

Wieso? Weil es dir nicht gelungen ist, deine wilden Behauptungen auch nur ansatzweise zu belegen und du mit irgendsoeinem Link darüber hinwegtäuschen willst? lol

Scully jan, ich hätte mir sogar gewünscht, dass es dir gelingt, mich zu überraschen, aber es überrascht mich nicht, dass es dir nicht gelungen ist.  ;-)

Mit dir sich über Musik zu unterhalten erscheint mir immer mehr wie im folgenden Beispiel:
Du unterhälst dich mit jemandem über die frz. Küche, der das ganze Jahr über sich von Junkfood ernährt, und dieser Jemand behauptet steif und fest, alles europäische Essen käme ursprünglich aus Amerika, weil ja doch McDonalds eine amerikanische Erfindung sei.
Es hat einfach keinen Sinn sich weiterhin mit dieser Person über Essen zu unterhalten, wenn die Auffassung darüber, was Essen überhaupt sei, so in unterschiedliche Richtungen geht, dass es nicht mal annähernd möglich ist, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Nichts für ungut, Scully jan!  smilie_frech_030gif

Ja, Tabla ist genauso afghanisch wie Hamburger hamburgerisch, zufrieden? :-p
Taregh
Taregh 2 years ago

This post has been deleted, because it violates our content policy.
Scully
Scully 2 years ago

Ich werde nicht auf Deinem Beitrag eingehen Diwa Jan, weil Du selbst dieses Spiel angezettelt hast. Du hast direkt Kritik ausgeübt, ohne Arash zu kennen. Du behauptest, dass Ahmad Zahir nicht nur durch Jazz bekannt wurde. Klar, seine Persönlichkeit hat auch enorm dazu beigetragen. Dieselbe Eigenschaft wird auch dem Arash zugeschrieben. Wenn Du ihn kennen würdest, dann wusstest Du, dass er im Moment wie eine Perle unter den neuen Talenten gepriesen wird. Weil er eine aussergewöhnliche Persönlichkeit hat. Als Teilnehmer eines Talentshows bekannt zu werden, ist keine Sünde und sollte nicht als Stein vor dem Fuss gelegt werden. Auch iranische Töne sind nicht verwerflich. Musik lebt von Vielfaltigkeit. 
Du verhälst Dich wie die Kritiker von Ahmad Zahir, damals. Man hat ihn auch damals heftig kritisiert. Sie haben versucht ihn aus dem Weg zu räumen, was ihnen auch letztendlich leider Gottes gelungen ist. Schade eigentlich Diwa Jan. 
Zudem finde ich es schade, wie Du jede Art von Diskussion in Deiner Richtung ablenkst. Mag sein, dass Du ja "soviel" weisst, und wir NICHTS! Du fragst AKZEPTANZ? Dann biete auch erst Akzeptanz an, bevor Du es von uns fragst, denn wir sind ja unter Deinem Niveau!
Diwa
Diwa 2 years ago

Scully jan, bekommst du etwa Schnappatmung?  ;-)
Und das bloß weil ich meine Meinung zu Arash äußere? Darf ich das etwa nicht? Worauf muss ich denn Rücksicht nehmen? Dass ich deine Gefühle nicht verletze, bloß weil ich meine Meinung äußere, warum musst du das denn so persönlich nehmen, zumal ich ja nicht dich oder ihn kritisiere, sondern einfach nur das Medium oder das Format, das dahintersteckt? Und das auch nicht etwa aus Jux, sondern weil mir, wie du vielleicht weißt, dieses Land besonders am Herzen liegt.

Und spiele bitte nicht die Beleidigte, ich bin sachlich geblieben, bis du alles ins Lächerliche gezogen hast, lies oben nach. Passt es dir denn nicht, dass man sich dir im Stil annähert? Wenn du Akzeptanz erwartest, dann solltest du vielleicht auch vorher schon respektvoller im Umgang sein, nicht? Die beleidigte Tour kaufe ich dir nicht ab, Scully jan.

Ich habe weiter oben bloß meine Meinung zu der Musik geäußert, ohne dich oder deinen Geschmack angegriffen zu haben, du hast dich dennoch persönlich angegriffen gefühlt. Dafür kann ich nichts, get over it! Der Grund, warum ich sonst eigentlich immer Achtung vor dir habe, ist dass du stark genug bist, die Meinung von anderen auszuhalten, auch wenn sie deiner nicht entsprechen. Lass dich nicht vom schlechten Vorbild anderer hier leiten, Scully jan, bleib dir doch einfach treu.  ;-)
Jazabak
Jazabak 2 years ago

Er  war mein Favorit! 

Seine war/ist einzigartig und nicht so "mainstream" wie der Rest aus Afghan Star 2014 
Scully
Scully 2 years ago

Und sein Verhalten erst recht. Er ist so "ba-adab".
Jazabak
Jazabak 2 years ago

Er war/ist auch sehr down-to-earth und nicht maghrur wie einige andere damals 👍 
mal sehen ob er auch weiterhin so bleibt 
Scully
Scully 2 years ago

Na klar, schau mal wie er sich hier beim Shabkhand benommen hat. Ich sage nur AFARIN
https://www.youtube.com/watch?v=wtFymfB5Tzs

Please login to comment